Solche aus persönlichen Beweggründen zustande gebrachten Hilfsdienste bringen nämlich keinen einzigen Sachzwang der Marktwirtschaft durcheinander, entlasten aber den Staat ein Stück weit von Kosten und Aufwand der Verwaltung verelendeter Volksteile.

ROLLEI D41COM CAMERADer Bundesverband Deutsche Tafel präsentiert:

Gute Werke, die die Pflichtvergessenheit der Herrschaft offenlegen

Quelle: Gegenstandpunkt 3-14

Angesichts des marktwirtschaftlichen Phänomens, dass Lebensmittel zwar im Überfluss vorhanden, aber zum Verkaufen da sind, weshalb alle diejenigen, die sich das Essen nicht leisten können, hungern müssen, hat der Bundesverband Deutsche Tafel (BDT) eine bestechende Idee für ein gutes Werk: Er sammelt auf der einen Seite Lebensmittel ein, die zum Wegwerfen bestimmt sind, weil mit ihnen kein Geld (mehr) zu verdienen geht, deren Eigentümer aber zu spenden bereit sind, weil das ihr Geschäft nicht schädigt, um sie auf der anderen Seite an Bedürftige zu verteilen. Das tut der Verband seit 1993 – und verzeichnet seitdem nicht nur ein stetes Wachstum der Nachfrage, so dass er heute mit mehr als 900 Tafeln bundesweit regelmäßig über 1,5 Millionen Bedürftige versorgt; auch hinsichtlich des sozialen Charakters ist sein Empfängerkreis deutlich bunter geworden: Waren anfangs noch Obdachlose die Hauptabnehmer, so sind es inzwischen z.B. ALG-II-Empfänger, Alleinerziehende, Studenten, Beschäftigte, Flüchtlinge und, nicht zuletzt, viele viele Kinder. Weiterlesen

Dagegen hat die Kiewer Regierung ein altes, heruntergekommenes, nicht-integriertes »Luftverteidigungssystem«, das von unterbezahlten, demoralisierten und schlecht ausgebildeten Soldaten gelenkt wird. Unter sie mischen sich zunehmend Vertreter des Rechten Sektors und anderer faschistischer Gruppen.

27 ukrainische Flugabwehrsysteme Buk im Raum des Boeing-Absturzes stationiert

27 ukrainische Flugabwehrsysteme Buk im Raum des Boeing-Absturzes stationiert

Absturz über der Ostukraine

Wer konnte es, wem nützte es?

Von Rainer Rupp

Quelle: jungewelt vom 19.07.2014

Über den umkämpften Ostregionen der Ukraine stürzte am Donnerstag eine malaysische Passagiermaschine ab. Alle 298 Menschen an Bord kamen ums Leben. Die Gerüchteküche arbeitet auf Hochtouren, aber unabhängig davon lassen sich die Fragen nach dem »Wer konnte es?« und »Wer profitiert davon?« analytisch einigermaßen eingrenzen. Systematisches Vorgehen hat zu berücksichtigen: Das Flugzeug befand sich auf seiner für Langstreckenflüge optimalen Flughöhe von 10000 Metern. Schultergestützte Flugabwehrraketen, sogenannte Manpads, erreichen diese Höhe nicht, ihre Obergrenze liegt zwischen 4000 und neuerdings maximal 6000 Metern. Auf den ersten Blick schließt das die Aufständischen in der Ostukraine als Täter aus. Weiterlesen

Haben Sie schon einmal ein durch Kriegshandlungen sterbendes Kind gesehen, Herr Gauck? Waren Sie überhaupt schon einmal in einem modernen Krieg? Begleiten Sie mich einmal auf einer meiner Reisen nach Afghanistan, Irak oder Syrien, bevor Sie Ihre nächste Rede zum Krieg halten! Ich lade Sie herzlich ein.

todenhöferWAS POLITIKER ÜBER KRIEGE WISSEN SOLLTEN

Von Jürgen Todenhöfer

https://de-de.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152280910365838/?type=1

Krieg tötet auch Unschuldige. Er ist daher allenfalls unter vier Bedingungen legitim:

1. Wir werden massiv militärisch angegriffen – Verteidigungsfall.

2. Alle Verhandlungschancen sind voll ausgeschöpft.

3. Angesichts der gigantischen Gefahr muss zur Verteidigung auch die Tötung Unschuldiger hingenommen werden.

4. Alle Politiker, die für Krieg stimmen, sind bereit, an vorderster Front mitzukämpfen. Oder ihre Kinder zu schicken. Weiterlesen

Illegal unter Bruch der Verfassung an die Macht geputscht, mit einer Wahl „legitimiert“, von der weite Teile der Bevölkerung ausgeschlossen waren, und bei der durch den Terror der Nazis und des rechten Sektors große Teile der Bevölkerung eingeschüchtert und ihrer demokratischen Rechte beraubt wurden – das ist die „demokratische Regierung“ der Ukraine, die vom Westen mit Beratern, Geld, Waffen und propagandistisch unterstützt wird. Da werden aus Nazis „Freiheitskämpfer“.

USA_Russland_Krieg_MoraSchluss mit dem Krieg der ukrainischen Regierung gegen das Volk!

Kein Verbot kommunistischer Organisationen in der Ukraine!

Seit der Machtergreifung am 21. Februar 2014 versucht die mit drei faschistischen Ministern besetzte Regierung, die zudem einen faschistischen Sicherheitschef hat, der Polizei und Armee führt, mit nationalistischer und rassistischer Hetze das Land in seinen Griff zu bekommen und jeden Widerstand im Blut zu ersticken. Weiterlesen

Oder die ARD setzt ihre Manipulationskraft vor Ort, Golineh Atai, ein. Nachdem die Menschen in Odessa gestorben waren, wußte sie vorschnell, wer die Brandstifter waren: »Prorussische Anhänger – Aktivisten – Demonstranten sind mit Bussen weitgehend in die Stadt (Odessa) gekommen und haben mit Waffen, mit Schlagstöcken, mit Molotowcocktails die Menge angegriffen.« Das konnte sie erkennen, obwohl sie zur Zeit der Morde in Donezk war, 700 Kilometer von Odessa entfernt.

Golineh_AtaiVirtuelle Realität

Die Ukraine-Berichterstattung von ARD und ZDF

Von Uli Gellermann

Quelle jungeWelt

Das gab es noch nie: Ein ARD-Chefredakteur, Kai Gniffke, wendet sich mit dem Versuch einer Selbstkritik zur ARD-Ukraine-Berichterstattung an die Zuschauer: »Es gibt kaum ein Thema, zu dem wir soviel Feedback bekommen haben wie zur Lage in der Ukraine«, schreibt der Mann im »Tagesschau«-Blog Mitte Mai: »Dabei gibt es viele kritische Anmerkungen zu unserer Berichterstattung, die manchem Nutzer zu kritisch gegenüber der Position Rußlands erscheint«. Weiterlesen