Die eiserne Lady ist tot – na und? II

Rob_GriffithsZum Tode von Margaret Thatcher, die von 1979 bis 1990 als konservative Premierministerin Großbritanniens amtierte, gab der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Britanniens (CPB), Robert Griffiths, folgende Erklärung ab:

„Die Thatcher-Regierungen fügten der Struktur der britischen Gesellschaft enormen Schaden zu. Zahlreiche von der Arbeiterklasse geprägte Gemeinden wurden durch Massenarbeitslosigkeit, Armut, Alkohol- und Drogenmissbrauch als Folgen der Politik der Konservativen gebeutelt.  Weiterlesen

Freiheit für die „Cuban 5“

cuban5Treffen der Ehefrauen der „Cuban 5“ mit UN Hochkommissar

von Roberta Wood

Arbeitskreis Einheit vom 26.03.2013 – Zwei Ehefrauen der seit Jahren zu unrecht in den USA inhaftierten Kubaner, die unter dem Namen „Cuban 5“ zu einem Begriff in der internationalen Solidaritätsbewegung wurden, trafen sich kürzlich in Genf mit der Hochkommisarin der UNO für Menschenrechte, Navenethem Pillay. Weiterlesen

Die eiserne Lady ist tot – na und? I

ThatcherDie eiserne Lady ist tot – na und?

Zum Tod der edlen Baroness Thatcher of Kesteven

Von Günter Ackermann

Sie ist bekannter unter Margaret Thatcher, Britanniens langjährige Premierministerin. Die Tochter eines Inhabers eines Tante Emma-Ladens im Kaff Grantham (Lincolnshire). Ihr Vater war dort nicht nur Bürgermeister, sondern auch ein gottesfürchtiger Mann und verkündete als methodistischer Laienprediger das Wort Gottes. Weiterlesen

Die Linke sollte für die erste ­sozialistische Gesellschaft auf deutschem Boden Partei ergreifen

ddrflaggeWas war die DDR?

Über rein moralische Bewertungen hinaus – die Linke sollte für die erste ­sozialistische Gesellschaft auf deutschem Boden Partei ergreifen

Von Inge Viett

JungeWelt vom 26.01.2010

Veranstaltet von ARAB (Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin), fand am 17.Januar in Berlin-Kreuzberg eine Diskussion zum Thema »DDR – Die radikale Linke und der realsozialistische Versuch« statt (jW berichtete). Weiterlesen