Nachdem die westliche Wirtschaft ein Kartenhaus ist, könnten Russland und China die westliche Wirtschaft zum Einsturz bringen, ehe die Neokonservativen die Welt in den Krieg treiben können. Da Washingtons Aggression gegen beide Länder kristallklar ersichtlich ist, haben Russland und China jedes Recht auf die folgenden Verteidigungsmaßnahmen.

china_russlandDer Ausblick für das Neue Jahr

Paul Craig Roberts

Liebe Leser: Der Konflikt, den Washington zwischen dem Westen und Russland/China begonnen hat, ist rücksichtslos und verantwortungslos. Atomkrieg wäre das Ergebnis. Tatsächlich hat sich Washington seit dem George W. Bush-Regime auf den Atomkrieg vorbereitet. Washington hat die Kriegsdoktrin der Vereinigten Staaten von Amerika revidiert, um einen Konflikt mit einem atomaren Erstschlag zu beginnen.

Washington hat den ABM-Vertrag verworfen, um Antiraketen-Raketen zu bauen und aufzustellen, die dazu dienen sollen, einen Vergeltungsschlag gegen die Vereinigten Staaten von Amerika zu verhindern. Washington ist mit einem Aufmarsch von militärischen Kräften an Russlands Grenzen beschäftigt, und Washington dämonisiert Russlands Regierung mit falschen Anschuldigungen.

Als die Bush/Obama-Regimes die Sicherungen abbauten, die eingerichtet worden waren, um das Risiko eines Atomkriegs zu minimieren, kamen keine Proteste von Seiten der amerikanischen Öffentlichkeit oder von den Medien. Auch Washingtons europäische Vasallenstaaten blieben still.

Washingtons Streben nach Vorherrschaft hat der Welt nuklearen Wahnsinn gebracht. Moskau und Peking verstehen, dass sie Washingtons Ziele sind. Wie Larchmonter erklärt, legen Russland und China ihre wirtschaftlichen und militärischen Fähigkeiten zusammen, um sich gegen Washingtons Angriff zu schützen. Lesen Sie, was Larchmonter berichtet (LINK, Text leider nur in Englisch).

Washingtons Dämonisierung von Saddam Hussein, Gaddafi und Assad waren Vorspiele zu militärischen Angriffen auf den Irak, Libyen und Syrien. Angesichts dieser Präzedenzfälle ist es vernünftig, Washingtons Dämonisierung Vladimir Putins als Vorspiel zur militärischen Aktion zu betrachten. Russland ist nicht Irak, Libyen oder Syrien. Die russische Kriegsdoktrin bestimmt, dass Russland als Reaktion auf einen atomaren oder konventionellen Angriff auf Russland Atomwaffen benutzen kann.

Der Welt signalisiert es totales politisches Versagen, wenn man still sitzt, während die Arroganz Washingtons das Armageddon provoziert. Wo sind die Stimmen im Dienste der Menschheit?

Der Ausblick für das Neue Jahr

Paul Craig Roberts

Washington hat 2015 als ein Jahr des Konflikts vorgesehen. Der Konflikt könnte heftig ausfallen.

Washington ist die Ursache des Konflikts, der sich schon seit einiger Zeit zusammengebraut hat. Russland war zu schwach, um etwas zu unternehmen, als das Clinton-Regime die NATO an Russlands Grenzen vortrieb und illegal Jugoslawien angriff und das Land in kleine leicht kontrollierbare Teile zerbrach. Russland war auch zu schwach, um etwas zu unternehmen, als das George W. Bush-Regime den ABM-Vertrag kündigte und Antiraketen-Raketenbasen an Russlands Grenzen errichtete. Washington log Moskau an, dass der Zweck der ABM-Basen sei, Europa vor nicht existierenden iranischen atomaren Langstreckenraketen zu schützen. Wie auch immer, Moskau begriff, dass der Zweck dieser ABM-Basen darin bestand, Russlands atomare Abschreckung zu schwächen, und dadurch Washingtons Möglichkeiten zu stärken, Russland zu Vereinbarungen zu zwingen, die Russlands Souveränität gefährdeten.

Mit Sommer 2008 hatte Russland seine Stärke zurückgewonnen. Auf Washingtons Befehl griff die von den Vereinigten Staaten von Amerika und Israel ausgebildete und ausgerüstete georgische Armee in den Morgenstunden des 8. August die abgespaltene Republik Südossetien an und tötete russische friedenserhaltende Soldaten und Zivilisten. Einheiten des russischen Militärs reagierten umgehend und innerhalb weniger Stunden war die von Amerika ausgebildete und bewaffnete georgische Armee verjagt und geschlagen. Georgien war wieder in den Händen Russlands, zu dem die Provinz im 19. und 20. Jahrhundert gehört hatte.

Putin hätte Michail Sakaschwili, den amerikanischen durch die von Washington angestiftete „Rosenrevolution” als Präsident Georgiens installierten Hampelmann hängen, und Georgien wieder in die russische Föderation eingliedern sollen. Stattdessen zog Russland in einem strategischen Irrtum seine Streitkräfte zurück und ließ Washingtons Hampelregime bestehen, um Russland weiterhin Probleme zu bereiten. Washington drängt hart darauf, Georgien in die NATO einzubeziehen und damit weitere Militärstützpunkte der Vereinigten Staaten von Amerika an Russlands Grenze zu errichten. Wie auch immer, damals hielt Moskau Europa für unabhängiger von Washington, als es wirklich ist, und vertraute auf gute Beziehungen mit Europa, um amerikanische Basen aus Georgien herauszuhalten.

Heute macht sich die russische Regierung keine Illusionen mehr darüber, dass Europa imstande ist, eine unabhängige Außenpolitik zu betreiben. Der russische Präsident Vladimir Putin hat öffentlich festgestellt, dass Russland gelernt hat, dass Diplomatie mit Europa zwecklos ist, weil die europäischen Politiker die Interessen Washingtons und nicht die Interessen Europas vertreten. Außenminister Sergei Lavrov bestätigte vor kurzem, dass Gesten des Guten Willens von Seiten Russlands nicht imstande sind, diplomatische Ergebnisse zu erreichen.

Mit der Erschütterung der irrigen Meinung Moskaus, dass Diplomatie mit dem Westen friedliche Lösungen herbeiführen kann, hat sich die Realität durchgesetzt, verstärkt durch die Dämonisierung Vladimir Putins durch Washington und seine Vasallenstaaten. Hillary Clinton bezeichnete Putin als den neuen Hitler. Während Washington ehemalige Teile des russischen und sowjetischen Reichs in sein eigenes Imperium eingliedert und sieben Länder bombardiert, behauptet Washington, Putin sei militärisch aggressiv und strebe danach, das sowjetische Imperium wiederherzustellen. Washington bewaffnet das Neonazi-Regime, das Obama in der Ukraine eingerichtet hat, während es falsch behauptet, dass Putin ukrainische Provinzen überfallen und annektiert hat. Alle diese unverhohlenen Lügen werden unermüdlich von den westlichen Medienhuren wiedergegeben. Nicht einmal Hitler verfügte über derart gefügige Medien wie Washington.

Jede diplomatische Bemühung Russlands wurde von Washington abgeblockt und hat nichts erreicht. Russland wurde daher jetzt von der Realität gezwungen, seine militärische Doktrin auf den neuen Stand zu bringen. Die am 26. Dezember bestätigte neue Doktrin hält fest, dass die Vereinigten Staaten von Amerika und die NATO eine bedeutende militärische Bedrohung für die Existenz Russland als ein souveränes unabhängiges Land darstellen.

Das russische Dokument erwähnt Washingtons Kriegsdoktrin des präventiven Atomangriffs, den Einsatz von Antiraketen-Raketen, die Aufrüstung der NATO-Kräfte und die Absicht, Waffen im Weltraum einzusetzen, als klare Hinweise dafür, dass Washington sich darauf vorbereitet, Russland anzugreifen.

Washington führt auch wirtschaftlich und politisch Krieg gegen Russland, indem es versucht, die Wirtschaft mit Sanktionen und Attacken gegen den Rubel zu destabilisieren. Das russische Dokument hält fest, dass Russland mit Versuchen des Westens, einen Regimewechsel durch „Aktionen, die auf die gewaltsame Änderung der russischen verfassungsmäßigen Ordnung, die Destabilisierung des politischen und sozialen Umfelds, und die Desorganisation des Funktionierens von Regierungseinrichtungen, entscheidenden zivilen und militärischen Einrichtungen und der Infrastruktur des Informationswesens Russlands gerichtet sind“ konfrontiert ist. Vom Ausland finanzierte NGOs und russische Medien in ausländischem Besitz sind Werkzeuge zur Destabilisierung Russlands in Washingtons Händen.

Washingtons rücksichtslos aggressive Politik gegenüber Russland hat das atomare Wettrüsten wiederbelebt. Russland ist dabei, zwei neue Interkontinentalraketensysteme zu entwickeln und wird 2016 ein Waffensystem einsetzen, das das Antiraketen-Raketen-System der Vereinigten Staaten von Amerika zunichtemachen soll. Kurz gesagt, die bösartigen Kriegstreiber in Washington haben die Welt auf den Weg gebracht, der in Richtung nukleares Armageddon führt.  

Sowohl die russische als auch die chinesische Regierung begreifen, dass ihre Existenz durch Washingtons hegemonische Ambitionen bedroht ist. Larchmonter berichtet, dass die russische und die chinesische Regierung beschlossen haben, ihre Wirtschaften zu vereinigen und ihre militärischen Befehlszentralen zu verbinden, um Washingtons Pläne abzuschmettern, beide Länder an den Rand zu drängen. Von nun an bewegen sich Russland und China gemeinsam an den wirtschaftlichen und militärischen Frontlinien. (http://www.mediafire.com/view/08rzue8ffism94t/China-Russia_Double_Helix.docx)  

Die Einheit zwischen dem Bären und dem Drachen reduziert den Traum der verrückten Neokonservativen von einem „amerikanischen Jahrhundert“ zu gefährlichem Unsinn. Larchmonter schreibt: „Die Vereinigten Staaten von Amerika und die NATO bräuchten den Erzengel Michael, um China-Russland zu besiegen, doch alles weist darauf hin, dass der Erzengel Michael mit dem Bären und dessen orthodoxer Kultur verbündet ist. Es gibt keine Waffe, keine Strategie, keine für die nahe Zukunft vorstellbare Taktik, um eine dieser wachsenden Wirtschaften zu schädigen, jetzt, wo sie miteinander an der Basis verbunden sind.“

Larchmonter sieht Hoffnung in der neuen Weltpolitik, die durch die Verbindung zwischen Russland und China entstanden ist. Ich bestreite das nicht, aber wenn die arroganten Neokonservativen realisieren, dass ihre Hegemoniepolitik einen Gegner geschaffen hat, den Washington nicht besiegen kann, dann werden sie auf einen präventiven Atomschlag drängen, bevor das gemeinsame russisch-chinesische Befehlszentrum voll funktioniert. Um einen Überraschungsangriff zu verhindern, sollten Russland und China mit höchstem nuklearem Alarmzustand operieren.

Die Wirtschaft der Vereinigten Staaten von Amerika – in der Tat die gesamte westlich orientierte Wirtschaft von Japan bis Europa – ist ein Kartenhaus. Seit der wirtschaftliche Abstieg vor sieben Jahren begann, konzentrierte sich die gesamte westliche Wirtschaftspolitik auf die Unterstützung von ein paar überdimensionierten Banken, Staatsschulden und des US-Dollars. In der Folge haben sich die Wirtschaften selbst und die Fähigkeit von Bevölkerungen, damit zurechtzukommen, verschlechtert.

Die Finanzmärkte beruhen auf Manipulation, nicht auf Grundlagen. Die Manipulation ist nicht haltbar. Wenn die Schulden explodieren, machen negative reale Zinssätze keinen Sinn. Wenn die realen Einkommen der Konsumenten, die realen Kredite der Konsumenten und die realen Verkaufszahlen stagnieren oder fallen, ist der Aktienmarkt eine Blase. Mit Russland, China und anderen Ländern, die vom Gebrauch des Dollars für die Bezahlung internationaler Rechnungen abrücken, mit Russland, das eine Alternative zu dem SWIFT-Finanznetzwerk entwickelt, mit BRICS, die Alternativen zu IWF und Weltbank entwickeln, und mit anderen Teilen der Welt, die ihre eigenen Kreditkarten und Internetsysteme entwickeln, könnte der US-Dollar gemeinsam mit den Währungen Japans und Europas, die gedruckt werden, um den Wechselkurs des Dollars zu stützen, einen dramatischen Abfall im Wechselkurs erfahren, was die importabhängige westliche Welt außer Betrieb setzen würde.

Meiner Ansicht nach brauchten die Russen und Chinesen zu lange, um das Böse zu begreifen, das Washington kontrolliert. Daher riskieren beide Länder einen Atomangriff, ehe ihre gemeinsame Verteidigungsstrategie voll in Betrieb geht. Nachdem die westliche Wirtschaft ein Kartenhaus ist, könnten Russland und China die westliche Wirtschaft zum Einsturz bringen, ehe die Neokonservativen die Welt in den Krieg treiben können. Da Washingtons Aggression gegen beide Länder kristallklar ersichtlich ist, haben Russland und China jedes Recht auf die folgenden Verteidigungsmaßnahmen. 

Da die Vereinigten Staaten von Amerika und die Europäische Union wirtschaftlichen Krieg gegen Russland führen, könnte Russland behaupten, dass der Westen durch die Zerstörung der russischen Wirtschaft Russland der Fähigkeit beraubt hat, Kredite an die europäischen Banken zurückzuzahlen. Wenn das die schwach kapitalisierten Banken der EU nicht auf die Knie bringt, kann Russland bekanntmachen, dass jetzt, wo die NATO-Länder in der russischen Kriegsdoktrin als Feinde des russischen Staats angeführt sind, Russland die Aggression der NATO gegen Russland nicht mehr länger dadurch unterstützen kann, dass es Erdgas an NATO-Mitglieder verkauft. Wenn die Schließung eines Großteils der europäischen Industrie, rapid steigende Arbeitslosenzahlen und Bankenpleiten nicht zur Auflösung der NATO und somit zum Ende der Bedrohung führen, dann können die Chinesen handeln. 

Die Chinesen halten eine sehr große Menge von in Dollar bewerteten Finanzanlagen. Genauso wie die Agenten der Federal Reserve, die Bullionbanken, in Perioden mit wenig Aktivität riesige Mengen von kurzfristigen Papieren auf den Goldterminmarkt werfen, um den Goldpreis nach unten zu drücken, kann China das Äquivalent in Staatsanleihen der Vereinigten Staaten von Amerika von Jahren des Quantitative Easing (Gelddrucken zur Entlastung) in wenigen Minuten verschleudern. Wenn die Federal Reserve schnell Dollars druckt, mit denen sie die enorme Menge von Staatsanleihen kauft, damit das finazielle Kartenhaus nicht implodiert, können die Chinesen die Dollars, die sie für die Staatsanleihen bekommen, auf den Währungsmarkt werfen. Während die Federal Reserve wohl Dollars drucken kann, um damit die Staatsanleihen zu kaufen, kann die Fed keine fremden Währungen drucken, um mit diesen die Dollars zu kaufen.

Der Dollar würde zusammenbrechen, und mit ihm die Macht des Hegemons. Der Krieg wäre vorbei, ohne dass ein Schuss oder eine Rakete abgefeuert wurde.

Meiner Ansicht nach sind Russland und China es der Welt schuldig, den Atomkrieg zu verhindern, den die Neokonservativen, die die Politik der Vereinigten Staaten von Amerika kontrollieren, anstreben, indem sie einfach entsprechend auf Washingtons wirtschaftliche Kriegsführung reagieren. Russland und China halten alle Karten, nicht Washington. Russland und China sollten keine Warnung geben. Sie sollten einfach handeln. In der Tat sollten sie nicht Schritt für Schritt vorgehen, sie sollten einfach alle Geschütze auf einmal abfeuern. Bei vier Banken der Vereinigten Staaten von Amerika, die Derivate im Wert eines Vielfachen des Weltbruttosozialprodukts halten, käme die finanzielle Explosion einer atomaren gleich. Die Vereinigten Staaten von Amerika wären erledigt, und die Welt wäre gerettet.

Larchmonter hat wahrscheinlich recht. 2015 könnte ein sehr gutes Jahr werden, aber präventive wirtschaftliche Maßnahmen von Seiten Moskaus und Pekings könnten erforderlich sein. Putins derzeitiger Plan scheint zu sein, sich vom Westen abzuwenden, die Provokationen zu ignorieren und Russlands strategische und wirtschaftliche Interessen mit denen in Asien zu harmonisieren. Das ist eine humane und vernünftige Vorgangsweise, aber sie lässt den Westen in Ruhe und unbeeinträchtigt von seinen wirtschaftlichen Schwächen. Ein ungestörter Westen bleibt eine schwerwiegende Gefahr nicht nur für Russland und China, sondern auch für die Amerikaner und die gesamte Welt.

erschienen am 19. Dezember 2014 auf Paul Craig Roberts Website