Mittlerweile häufen sich jedoch die Hinweise, dass nicht Präsident Assad, sondern die vom Westen hochgelobten „moderaten Rebellen“ Giftgas gegen die syrische Bevölkerung eingesetzt haben.

giftgakillary_bearbeitet-2Verbreitet Springers WELT Verschwörungstheorien über Giftgas in Syrien?

von Hartmut Barth-Engelbart

Quelle: barth-engelbart vom 30. August 2016

Frieden mit Assad? titelt der WELT Politikredakteur Thorsten Jungholt am 28.08. und schreibt dort u.a.

Kurzfristig geht es Erdogan um seinen Kampf gegen die Kurden. Der Kampf gegen den IS dürfte eher ein Vorwand gewesen sein, um in Syrien einzurücken. Die Terrormiliz hatte nur noch rund 250 Kämpfer in Dscharablus stationiert, von denen der Großteil schnell die Flucht ergriff. ….. Wer mit den Kommandeuren der FSA spricht, bekommt das bestätigt. Die Rebellen haben den Auftrag, die Kurden jenseits des Ostufers des Euphrat zu halten. „Sollten die Kurden das nicht tun, werden wir sie bekämpfen”, sagt FSA-Stabschef Berri. „Dafür ist uns militärische Unterstützung der USA und der Koalition versprochen worden.”

Noch spannender wird der Artikel zum Thema Giftgaseinsätze in Syrien, wo er Fakten benennt, die bisher von den mainstream-Medien ins reich der Verschwörungstheorien bezeichnet wurden:

Am deutlichsten wurde das 2012, als US-Präsident Barack Obama eine „rote Linie” zog und für den Fall des Einsatzes von Giftgas eine militärische Reaktion ankündigte. Als am 21.August 2013 in Ghouta, einem Vorort von Damaskus, das Nervengas Sarin eingesetzt wurde, musste er sich entscheiden. Obama ließ einen Schlag mit seegestützten Cruise Missiles planen. Doch der britische Nachrichtendienst war in den Besitz einer Probe des verwendeten Sarins gelangt. Eine Analyse ergab, das es sich nicht um Sarin des syrischen Regimes handeln konnte, sondern aus den Beständen von al-Nusra stammte. Obama ließ seinen Plan fallen.

Fehlt eigentlich nur noch die WELT-Enthüllung über die Einsätze von Fassbomben – nach US-Vorgaben angeblich durch die syrisxche Armee, tatsächlich aber durch die sogenannten „gemäßigten Rebellen der FSA” und durch andere IS-/ Al-CIA-ida Terrororganisationen, die über die Türkei, Saudi-Arabien und Katar NATO-EU-US-gepeppelt wurden und werden.

Medienlügen kommen langsam ans Tageslicht

Lange Zeit haben die westlichen Medien Assad beschuldigt „Giftgas gegen sein eigenes Volk“ eingesetzt zu haben. Mittlerweile häufen sich jedoch die Hinweise, dass nicht Präsident Assad, sondern die vom Westen hochgelobten „moderaten Rebellen“ Giftgas gegen die syrische Bevölkerung eingesetzt haben.

http://www.barth-engelbart.de/?p=116468

siehe auch: mehr