INTERNATIONALER AKTIONSMONAT CALLCENTER 2013

EHRLICHER LOHN FÜR DIE MITARBEITER

Bilder von der Protestaktion in Brüssel

© Fotos Jens Torsten Bohlke

brussel1Die LBC-NVK, CNE und BBTK brechen zusammen eine Lanze für ehrlichen Lohn und die Arbeitsbedingungen in den Contactcenters. Genau wie in vielen anderen Ländern sowohl in Europa als auch weltweit entgehen die Arbeitnehmer in Belgien nicht dem ständig größer werdenden Druck auf die Löhne. Dieses Problem wird noch größer durch den Lohnstopp, welchen die Regierung festlegte.

brussel2

Wir kriegen es hart zu spüren, daß die Wettbewerbsfähigkeiten, die man entwickeln muß, um sich in dieser Branche zu behaupten, immer herausfordernder werden. Freundlich lächelnd mußt Du dem Kunden, der immer fordernder wird, Wort halten können. Die Benutzer der Contactcenters legen die Latte immer höher. Sie fordern, alle 7 Tage tätig zu sein, am besten 24 Stunden lang rund um die Uhr, was keine Ausnahmen mehr sind.

brussel3

Gehen die Contactcenters auf die Forderungen nicht ein, dann drohen die Lieferanten, die eingehenden und ausgehenden Kundenkontakte für ihre Aufträge in billigere Länder zu verlagern.

brussel4

Darum ist es so wichtig, um an unserem internationalen Gewerkschaftsnetzwerk auf Branchenebene weiterzubauen. Und darum beteiligen wir uns auch in diesem Jahr aktiv am Aktionsmonat, der von Union Global koordiniert wird.

brussel4

Der Aktionsmonat hat einen internationalen Charakter. Aber wir haben auch eine sehr klare Botschaft an die Arbeitgeber vor Ort und ihre Kunden.

brussel6

WIR SAGEN NEIN ZU :

        dem einseitig festgelegten Lohnstopp durch die Regierung