Die US-Komplizenschaft hinterlässt bei Palästinensern und internationalen Beobachtern den nicht unbegründeten Eindruck, dass das Haupthindernis für einen Frieden nicht Israel sondern die USA darstellt.

Fahne von al fatah

Fahne von al fatah

Neunundvierzig Jahre der palästinensischen Revolution

Veröffentlicht am Samstag, 11. Januar 2014 bei Freunde Palästinas

FATAH, die Palästinensische Nationale Befreiungsbewegung, die älteste Volksbewegung der modernen Geschichte begeht das 49. Jahr ihres nationalen Kampfes für Freiheit und Unabhängigkeit. Neunundvierzig Jahre des Opfermutes. Weiterlesen

„Die Gewalt ist der Geburtshelfer jeder alten Gesellschaft, die mit einer neuen schwanger geht.“ (Karl Marx, Das Kapital, Bd. I, S. 791.)

klassiker1Über dialektischen und historischen Materialismus

Über dialektischen und historischen Materialismus[1]

Der dialektische Materialismus ist die Weltanschauung der marxistisch-leninistischen Partei. Diese Weltanschauung heißt darum dialektischer Materialismus, weil ihr Herangehen an die Naturerscheinungen, ihre Methode der Erforschung der Naturerscheinungen, ihre Methode der Erkenntnis dieser Erscheinungen die dialektische ist, und weil ihre Deutung der Naturerscheinungen, ihre Auffassung der Naturerscheinungen, ihre Theorie materialistisch ist. Weiterlesen

Marx und Engels haben dem Materialismus Feuerbachs nur dessen „Grundkern“ entnommen, ihn zu einer wissenschaftlich-philosophischen Theorie des Materialismus weiterentwickelt und seine idealistischen und religiös-ethischen Überlagerungen weggeräumt.

Lenin and StalinAus: GESCHICHTE DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI DER SOWJETUNION (BOLSCHEWIKI) (Kurzer Lehrgang)

KAPITEL IV 

J.W. Stalin

Über dialektischen und historischen Materialismus

Der dialektische Materialismus ist die Weltanschauung der marxistisch-leninistischen Partei. Diese Weltanschauung heißt darum dialektischer Materialismus, weil ihr Herangehen an die Naturerscheinungen, ihre Methode der Erforschung der Naturerscheinungen, ihre Methode der Erkenntnis dieser Erscheinungen die dialektische ist, und weil ihre Deutung der Naturerscheinungen, ihre Auffassung der Naturerscheinungen, ihre Theorie materialistisch ist. Weiterlesen

Das Leben hat voll und ganz bewiesen, dass der moderne Revisionismus unter dem Deckmantel pseudomarxistischer und scheinrevolutionärer Losungen, mit allen Mitteln versucht, unsere große Lehre, den Marxismus-Leninismus zu diskreditieren, indem er ihn als ‘veraltet’ und für die gesellschaftliche Entwicklung von heute schon nicht mehr geeignet hinstellte.

hoxhaAuszüge aus der Rede Enver Hoxhas vor der Moskauer Beratung der 81 kommunistischen Parteien am 16. November 1960 (Aus: Enver Hoxha, ‘Lasst uns die revisionistischen Thesen des 20. Parteitags der KPdSU und die antimarxistischen Stellungen der Chruschtschowgruppe verwerfen!)

Lasst uns den Marxismus-Leninismus verteidigen!

(Tirana 1971)

… Wir sind der Meinung, dass der Imperialismus, mit jenem der USA an der Spitze, politisch und ideologisch schonungslos entlarvt werden muss; auch darf man niemals gestatten, dass jemand dem Imperialismus schöntut, ihn streichelt, ihn herausputzt. Ebenso darf man ihm keine einzige grundsätzliche Konzession machen. Die Taktiken und Kompromisse, die unsererseits gestattet sind, müssen unsere Sache und nicht die des Feindes fördern. Weiterlesen