Reden erst die Völker selber, werden sie schnell einig sein

weltfrieden„Unser Standpunkt

Wer bedroht den Frieden und die Souveränität der Völker?
Wo liegt die Zukunft der Menschheit?

Liebe Genossinnen und Genossen.

In der derzeitigen Situation bestimmt zunehmende Gewalt und Verrohung die öffentliche Auseinandersetzung. Kriege versetzen Völker in Angst und Schrecken und veranlassen sie, ihre angestammte Heimat fluchtartig zu verlassen, um ihr Leben und das ihrer Kinder zu retten. Immer lauter wird in unserer Gesellschaft gestritten. Weiterlesen

Der „Antistalinismus“ ist nichts anderes als eine verdeckte Rehabilitierung des Nazismus

stalin

Die Sowjetunion war das erste sozialistische Land in der Weltgeschichte. Mit der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution 1917 waren dort die Voraussetzungen geschaffen worden für den Aufbau einer neuen, einer gerechten Gesellschaftsordnung. Ganz im Sinne von Karl Marx und Friedrich Engels wurde unter Führung der kommunistischen Partei der Bolschewiki mit W.I. Lenin und später  J.W. Stalin an der Spitze der Aufbau des Sozialismus erfolgreich verwirklicht. Die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen wurde ein für allemal beseitigt, und es entstand eine neue Moral – eine Moral der gegenseitigen Hilfe und kameradschaftlichen Unterstützung. Es war auch klar, daß der Kapitalismus nicht freiwillig von der Weltbühne abtreten würde. Immer wieder hatten daher die Menschen in den sozialistischen Ländern heftige Kämpfe zu bestreiten, um die äußeren und inneren Feinde des Sozialismus in ihre Schranken zu weisen. Stets standen die Kommunisten an der Spitze dieser Kämpfe. Der heroische Sieg der Sowjetunion über den deutschen Faschismus war schließlich ein schlagender Beweis für die Überlegenheit des Sozialismus im Weltmaßstab. Dieser historische Sieg unter der weisen Führung des Genossen Stalin hat gezeigt, daß dem Sozialismus die Zukunft gehört. Kein Wunder also, wenn den Imperialisten nicht nur die Sowjetunion und die anderen sozialistischen Länder, sondern vor allem aber der Genosse Stalin ein Dorn im Auge waren. Der Antistalinismus ist ein Verbrechen! Weiterlesen

Lenín Moreno ist der neue Präsident Ecuadors

moreno_LeninLenín Moreno gewinnt Präsidentschaftswahl

Veröffentlicht: 03. April 2017

Quelle: redglobe

Lenín Moreno ist der neue Präsident Ecuadors. Nach Auszählung von 96,6 Prozent der Stimmen liegt der Kandidat der Linkspartei Alianza PAIS mit 51,12 Prozent der Stimmen mehr als 200.000 Stimmen vor seinem rechten Konkurrenten, dem neoliberalen Banker Guillermo Lasso. Dieser kam auf 48,88 Prozent und kündigte bereits an, das Ergebnis anfechten zu wollen. Dagegen jubelte Ecuadors scheidender Präsident Rafael Correa über Twitter: »Großartige Nachricht: Die Revolution hat in Ecuador erneut gesiegt – Trotz ihrer Millionen und ihrer Presse wurde die Rechte geschlagen!«

In Quito kam es in der Nacht zu Ausschreitungen von Anhängern Lassos, die Polizeisperren durchbrachen und versuchten, das Gebäude des Nationalen Wahlrats (CNE) zu stürmen. Sie werfen der Behörde Wahlbetrug vor, ohne das belegen zu können. Demgegenüber gratulierten zahlreiche Staats- und Regierungschefs der Region Moreno zu seinem Sieg. Zu den ersten, die ihre Glückwünsche übermittelten, gehörten El Salvadors Präsident Salvador Sánchez Cerén, Boliviens Staatsoberhaupt Evo Morales, Venezuelas Präsident Nicolás Maduro und Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos.

Grußbotschaft der Partei der Arbeit Österreichs an den 20. Parteitag der Kommunistischen Partei Griechenlands

kke_parteitagGrußbotschaft der Partei der Arbeit Österreichs (PdA) an den 20. Parteitag der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), Athen, 30. März bis 2. April 2017

Quelle: Partei der Arbeit Österreichs 

Liebe Genossen und Genossinnen!

Das Zentralkomitee der Partei der Arbeit Österreichs schickt geschwisterliche Grüße und Glückwünsche an die Vertreter des 20. Parteitags und an alle Parteimitglieder der Kommunistischen Partei Griechenlands. Weiterlesen

Gelebte brüderliche Hilfe

Kubas_medizinerDie stillschweigende Verpflichtung gegenüber dem Leben

Die Ärzte der Medizinischen Brigade Henry Reeve widmen Fidel ihr solidarisches Wirken in Peru

Autor: Menschen ihrer Lissy Rodríguez Guerrero

Quelle: Granma 31. März 2017

Menschen ihrer Art fehlt es nicht an Kraft, um den ersten Schritt für das Leben und das Vaterland zu tun, sie haben eine mächtige Kraft der Würde in sich. Allein der Name kündigt viele glorreiche Seiten des Lebens dieses Landes an: Medizinisches Kontingent Henry Reeve. Weiterlesen