Während es im reinen Schienenbereich in Deutschland 1994 noch 320.000 Beschäftigte gab, waren es Ende 2012 nur noch knapp 190.000. Das ist ein Rückgang um gut vierzig Prozent, trotz deutlich mehr Leistung.

mainzPressemitteilung Bündnis Bahn für Alle, 13.8.2013

Mainz ist keine Ausnahme – DB AG spart den Bahnverkehr im Land kaputt

Falsche Fokussierung des Bahn-Managements

Die Zugausfälle am Mainzer Hauptbahnhof sind Folge falscher Unternehmensziele der Deutschen Bahn AG. Rendite auf dem globalen Logistikmarkt geht auf Kosten eines funktionierenden Bahnverkehrs in Deutschland. „Personal und Wartung der Züge sind seit Jahren so knapp kalkuliert, dass die Störung der Normalfall ist,“ sagt Monika Lege für das Bündnis Bahn für Alle. „Die Durchsage von der ‚Störung im Betriebsablauf‘ gehört heute zur Bahnreise wie die vier Jahreszeiten.“ Weiterlesen

Die Berichterstattung über die Bahnmisere hat die wahren Schuldigen gefunden: Die Kommunisten in der DDR. Wegen der Fusion der Bundesbahn mit der Reichsbahn habe man Personal abbauen müssen, habe aber des Guten zuviel getan – Pech eben. Der Goebbels scheint noch zu leben.

dampflokDie Leiden eines geplagten Bahnreisenden

Von Günter Ackermann

Im ICE von Berlin nach Duisburg vor ein paar Jahren: Zunächst ging alles normal. Der Zug fuhr in Berlin pünktlich ab und auch bis Hannover ohne Vorkommnisse. Hinter Hannover blieb der Zug auf offener Strecke stehen und stand und stand. Dann eine Durchsage. Es gäbe eine kleine Störung am Stromabnehmer, die man aber schnell behoben haben werde. Die Fahrt ginge bald weiter. Weiterlesen

Die Zukunft liegt im Sozialismus, im revolutionären Sturz des Kapitalismus und in der Errichtung der Macht in den Händen der Arbeiterklasse. Es kommt darauf an, diese Erkenntnis in der Arbeiterklasse zu verbreiten, um dem Klassenkampf die revolutionäre Richtung zu geben.

This gallery contains 17 photos.

Bericht von der Streikdemonstration in Brüssel am 6. Juni DIE EINHEIT DER ARBEITERKLASSE IST BEIM EINHEITSSTATUT NÖTIG von Jens-Torsten Bohlke Kommunisten-online – Laut Angaben der Polizei waren wir 30.000 Menschen, laut Angaben der Gewerkschaften beteiligten sich 45.000 Menschen an der großen Kampfdemonstration in Brüssel am 6. Juni 2013, einen Tag vor der Verkündung einer regierungsamtlichen [...]

Internationales gewerkschaftliches Solidaritäts- und Kampfnetz

einigkeitInternationales gewerkschaftliches Solidaritäts- und Kampfnetz

Quelle: Labournet-germany vom 23. April 2013

Dieser Aufruf wurde von gewerkschaftlichen Organisationen aus Europa, Afrika, Amerika und Asien verabschiedet. Unsere internationalen Zugehörigkeiten – oder Nicht-Zugehörigkeiten – sind unterschiedlich: Mitglieder des Internationalen Gewerkschaftsbundes, Mitglieder des Weltgewerkschaftsbundes, Organisationen, die keiner dieser beiden Föderationen angehören, Teilnehmer an verschiedenen internationalen gewerkschaftlichen Netzwerken. Weiterlesen

Der Verrat der IG BCE-Führung

neupackNach fast sechs Monaten Streik bei Neupack:

Opfert IG BCE-Führung den Betriebsratsvorsitzenden und fünf weitere Streik-Aktivisten?

Artikel von Dieter Wegner, vom 14.04.2013

Quelle: LabourNet Germany vom 15. April 2013

Zur besseren Lesbarkeit leicht korrigiert

„DURCHBRUCH ERZIELT: Neupack verzichtet auf Maßregelungen”, meldet die IG BCE-Führung in ihrem neuesten Streik-Info. Weiter unten steht: „Ausgenommen davon sind einige Sachverhalte nach den Strafgesetzbuch, die im weiteren Sinne Offizialdelikte darstellen. Hier müssen die Gerichte entscheiden”. Weiterlesen