Beim Umschalten zwischen den russischen Fernsehen-Kanälen, stieß ich auf den Film „Odmeral“, und mir kam sogleich der Gedanke: Wodurch unterscheidet sich eigentlich die Glorifizierung der weißgardistischen Banditen Koltschak in der Russischen Föderation von der Glorifizierung des ukrainischen Nazis-Schergen Bandera und seiner Komplizen qualitativ?

Lenin and StalinWas ist der Unterschied zwischen Weißgardisten und Bandera-Faschisten?

von Nikita Bystrow

18.10.2014

Beim Umschalten zwischen den russischen Fernsehen-Kanälen, stieß ich auf den Film „Odmeral“, und mir kam sogleich der Gedanke: Wodurch unterscheidet sich eigentlich die Glorifizierung der weißgardistischen Banditen Koltschak in der Russischen Föderation von der Glorifizierung des ukrainischen Nazis-Schergen Bandera und seiner Komplizen qualitativ?

Die Ersteren prügelten, folterten, erhängten und erschossen die sibirischen Bauern ganzer Dörfer unter dem Oberbefehl und bei voller Unterstützung der Imperialisten der Entente für die idiotische Idee eines „einheitlichen und unteilbaren Rußland“ (das heißt für die Erhaltung der Herrschaft der Ausbeuterklassen).

Und die Zweitgenannten terrorisierten die Bevölkerung der westlichen Ukraine bei voller Unterstützung und unter dem Oberbefehl, zuerst der deutschen und später auch der amerikanischen Imperialisten für die ebenso idiotische Idee „unabhängigen Ukraine“ (das heißt für die Wiederherstellung der Macht der Ausbeuterklassen) in gleicher Weise.

Die Filme über die Erstgenannten werden ganz selbstverständlich in den russischen Fernsehen-Kanälen gezeigt. Der Prozeß der Weißwaschung der Weißgardisten findet die Billigung der russischen Führung und läuft auf Hochtouren. Dabei werden die Bandera-Schergen als „Faschismus“ positioniert.

Aber der Weißgardismus ist banaler russischer Faschismus. Er unterscheidet sich durch Nichts von dem ukrainischen Faschismus der Bandera-Flut. Sie sind beide eine bestialische Reaktion der Bourgeoisie auf die Liquidierung ihrer Klassenherrschaft.

Im Grunde sind die Bemühungen der russischen Führung, als „konsequente Kämpfer gegen den Faschismus“ zu erscheinen, völlig banal und lächerlich. Sie brauchen nur in den Spiegel zu schauen! Wenn es den russischen Oligarchen plötzlich nötig erscheint, so werden eines Tages die russischen Faschisten in den bürgerlichen Auseinandersetzungen genauso verwendet, wie jetzt die ukrainischen Faschisten in der Ukraine.

Белогвардейщина и бандеровщина

Никита Быстров

18.10.2014

Переключая ТВ-каналы, наткнулся на фильм «Одмералъ» и возникла у меня следующая мысль:  а, собственно, чем героизация белогвардейской сволочи Колчака в РФ качественно отличается от героизации укро-нацистской сволочи Бандеры и его соратников?

Под предводительством первого ради идиотской идеи «единой и неделимой России» (то есть ради сохранения господства эксплуататорских классов) целыми деревнями пороли, пытали, вешали и расстреливали сибирских крестьян при полной поддержке империалистов антанты.

Под предводительством второго ради столь же идиотской идеи «нэзалэжной Украины» (то есть ради восстановления власти эксплуататорских классов) точно так же терроризировали население Западной Украины при полной поддержке сначала немецких, а потом и американских империалистов.

Фильмы про первого спокойно себе транслируются по российским ТВ-каналам. Процесс обеления белогвардейщины находит одобрение у российского руководства и идет полным ходом. При этом, бандеровщина позиционируется как «фашизм».

Но, по сути, белогвардейщина — суть банальный русский фашизм, она ничуть не отличается от украинского фашизма бандеровского разлива. Точно такая же реакция озверевшей буржуазии на ликвидацию своего классового господства.

В общем, потуги российского руководства предстать этакими «последовательными борцами с фашизмом» банально смешны. В зеркало пусть посмотрят!  Если российским олигархам вдруг понадобится, то русские фашисты точно так же будут использоваться в буржуазных разборках, как сейчас на Украине используются фашисты украинские…

http://zabolshevizm.wordpress.com/2014/10/18/post2226/