Danke, denn nichts könnte die asoziale und arbeiterfeindliche Politik der SPÖ besser auf den Punkt bringen als die Diskrepanz zwischen diesen Slogans und den realen Ergebnissen der SPÖ-Regierungspolitik der letzten 40 Jahre.

spezialdemokratenIn aller Freundschaft: Danke!

Über neue und alte Arbeiter-Parteien in Österreich

Von Tibor Zenker

Kominform

(Aus Gründen der besseren Lesbarkeit leicht korrigiert) Im Oktober dieses Jahres wird in Wien der Gründungskongress der „Partei der Arbeit Österreichs“ (PdA) stattfinden. Dabei handelt es sich weder um einen voluntaristischen noch einen punktuellen Akt. Er wird im Großen das Resultat einer sodann beinahe zehnjährigen Aufbauarbeit sein. Er wird im Konkreten das Ergebnis unmittelbarer Handlungsschritte der letzten beiden Jahre sein. Er wird außerdem alles Andere als ein Abschluss sein, sondern vielmehr der Startschuss für die richtig großen Aufgaben. Und er wird mehrere Entwicklungen in der marxistischen und revolutionären Linken Österreichs zu einem objektiv notwendigen Projekt zusammenführen. Weiterlesen

Die Zukunft gehört dem Sozialismus!

faschingRede von Lukas Fasching, Vertreter des Kommunistischen StudentInnenverbandes Österreichs (KSV) bei der Abschlusskundgebung der Wiener 1.Mai-Demonstration im Sigmund-Freud-Park.

Quelle: Kommunistische Initiative Österreich

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Kolleginnen und Kollegen. Mit der heutigen Demonstration zum internationalen Kampftag der Arbeiterklasse haben wir ein deutliches Zeichen gesetzt, dass immer mehr Menschen den neoliberalen Sparzwang, die Lohnkürzungen und die explodierenden Gewinne der Superreichen nicht als alternativlos hinnehmen. Weiterlesen

Schlapphüte vom BND waren die Bombenleger beim Oktoberfest in München 1980: 13 Tote

WIRECENTER»Mein Vater hat Münchner Bombe mitgebaut«

Gespräch mit Andreas Kramer.

Über das Sprengen von Strommasten in Luxemburg, über das Attentat auf das Oktoberfest im Jahre 1980 und darüber, welche Rolle Kramer senior dabei gespielt haben soll

Interview: Peter Wolter 

jungeWelt vom 13. April 2013

Andreas Kramer (49) wohnt in Duisburg und arbeitet als Historiker. 1991–92 war er Chefarchivar im 1. Untersuchungsausschuß des 12. Deutschen Bundestages. Gegenstand des Ausschusses war die Bewertung der Tätigkeit des DDR-Funktionärs Alexander Schalck-Golodkowski. Weiterlesen

Hans-Dietrich Genscher, Horst Ehmke, Peter Boenisch, Erhard Eppler waren Nazis

nsdap»Da wird noch einiges rauskommen«

Angst vor NSDAP-Enthüllungen:

BRD wollte das »Berlin Document Center« nicht übernehmen.

Ein Gespräch mit Malte Herwig

Interview: Peter Wolter

jungeWelt  vom 08.05.2013

Malte Herwig ist ­Journalist und Buchautor

Sie haben bei Recherchen zu einem Buch herausgefunden, daß sich die deutschen Bundesregierungen jahrzehntelang gesträubt haben, das »Berlin Document Center« mit seinem riesigen Naziarchiv von den USA zu übernehmen. Wie sind Sie darauf gestoßen? Weiterlesen

Eine kurze Einführung in die Geschichte der RAF

„Die Rote Armee Fraktion. Eine kurze Einführung in die Geschichte der RAF“

rafEinsame Rebellen

Buchtipp von Harry Popow

Angenommen, du sitzt in einem Theater und es hagelt von der Bühne Gewalt, Nacktheit, Sex, Geschrei – ohne Inhalt. Nur Leere, Flachheit, Dekadenz pur. Empörtes Publikum. Hilflose Wut. Einer pfeift. Dann ein Schuss. Der Hauptdarsteller fällt. Doch superschnell wird er ausgewechselt. Das Stück geht weiter. Zutiefst erschrocken die Zuschauer. Sie schweigen. Sie haben sich angepasst…Ein Albtraum! Weiterlesen