Lateinamerika und die Karibik durchschreiten eine entscheidende Etappe ihrer Geschichte: Die volksdemokratischen Prozesse, die von Regierungen, politischen Kräften und Bewegungen der Linken angeführt werden, sind einem neuen Angriff des Imperialismus, des transnationalen Kapitals und der nationalen Oligarchien ausgesetzt.

albaLasst uns die Einheit, die Würde und die Souveränität unseres Amerikas verteidigen

Erklärung des XIV. Gipfel der Staats- und Regierungschefs von ALBA-TCP

Autor: ALBA-TCP 

Quelle: Granma vom 6. März, 2017

Die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsländer der Bolivarischen Allianz für die Völker Unseres Amerika – Handelsvertrag der Völker (ALBA-TCP) sind am 4. Jahrestags des Todes des Kommandanten Hugo Chávez Frías und vier Monate nach dem Ableben des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz, zusammengekommen, unseren Gründern, deren Beispiel und Ideen das Erbe der Befreier interpretieren und zusammenfassen. Weiterlesen

Und wenn Bürgermeister Becker aus seinem Büro heraus posaunt: „Wer in Frankfurt Stimmung machen will, ist in unserer Stadt nicht willkommen“, stelle ich fest, dass es in Frankfurt wieder einen Antisemitismus gibt, und zwar gegen Juden, die sich für ein Ende der jahrzehntelangen illegalen Besatzung Palästinas einsetzen.

hochblauenWie zionistischer Antisemitismus die Meinungsfreiheit in Deutschland bedroht!

Von Evelyn Hecht-Galinski vom 29. März 2017 

Quelle: Sicht vom Hochblauen

 Nur 72 Jahre nach Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz werden jüdische Bürger in Deutschland und ausländische Juden schon wieder mit einem Redeverbot belegt und sind Antisemitismus ausgesetzt.

Aktuell gewärtigen jüdische Referenten wie Ilan Pappe und Moshe Zuckermann ein Redeverbot im Rahmen der Konferenz „50 Jahre israelische Besatzung“, die im Juni in Frankfurt stattfinden soll und MUSS. (1) Weiterlesen

Beim Nachdenken über das Schicksal von Pawel Morosow ist man weniger erstaunt über das Alter dieses Jungen, als vielmehr über die Klugheit, das entwickelte Klassengefühl, die Festigkeit seiner Überzeugungen und die beeindruckende Tapferkeit, seine Standhaftigkeit und Hartnäckigkeit.

Pawel_MorosowDie Wahrheit kann man nicht erschlagen!

Ljubow Pribytkowa

Heute ist Pawel Morosow vor allem durch die sowjetfeindlichen Mythen als ein „Schuft“ und „Verräter“ bekannt geworden. Doch die erste Welle der Verleumdung ist bereits in sich zusammengebrochen. Morosow ist einer von denen, die in Zukunft alle anderen Helden jener Zeit überragen werden. Man mußte ihn verleumden, um der Jugend alle ehemaligen sowjetischen Helden aus dem Gedächtnis zu löschen. Man mußte der Jugend vorführen, daß es nichts und niemanden auf der Welt gibt, für den es sich zu kämpfen lohnt, daß unsere sowjetische Geschichte eine ununterbrochene Hölle ist, und alle Heldentaten einfach Propagandagetümmel der blutigen Staatssicherheit… Weiterlesen

Die Saudis behaupten, dass ihre Koalition in den zwei Jahren dieses Kriegs 90.000 Bomben abgeworfen hat.Das sind 123 Bomben pro Tag. 5 Bomben pro Stunde ohne jeglichen guten Grund.

yemen1USA wollen Krieg gegen den hungernden Jemen eskalieren

Quelle: Antikrieg (Moon of Alabama)

Das Bild zeigt die Demonstration gestern in Sanaa, Jemen, wo bis zu einer Million Menschen den Krieg verurteilten, den Saudiarabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten von Amerika seit zwei Jahren gegen sie führen. Weiterlesen

Wie kann aus dem Nichts in einem Augenblick etwas so Gewaltiges wie das gesamte Universum entstehen? Das widerspricht allen Prinzipien und Gesetzen der Physik, ganz besonders dem Energieerhaltungssatz.

urknall_gott1Urknall – pseudowissenschaftliche Verbrämung der Schöpfungsgeschichte der Bibel

Der Urknall  fand nicht statt

Von Günter Ackermann

„1 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde

Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser.
3 Und Gott sprach: Es werde Licht! und es ward Licht.“ (1. Mose – Kapitel 1)

Große Geister haben sich schon bemüht, Gott zu beweisen. Es endete in der Lächerlichkeit. Sogar Immanuel Kant versuchte sich in diesem Metier – und scheiterte. Weiterlesen