So soll Herbert Wils, aus Hagen i.W. das Lied der FDJ zu den Weltjugendspielen gesungen haben. Für dieses „Vergehen“ wurde er zu fünf Jahren und viereinhalb Monaten Gefängnis verurteilt.

KPD-Verbot60 Jahre KPD Verbot und politische Justiz

Der DGB Kreisvorsitzende Ortwin Bickhove-Swiderski (Dülmen) erinnert, an das KPD Verbot

von Ortwin Bickhove-Swiderski

Am 17. August 1956 wird durch das Bundesverfassungsgericht die KPD verboten. Am gleichen Tag, wird unter anderem die KPD Zentrale in  Düsseldorf, Ackerstraße durch die Polizei besetzt und durchsucht. Weiterlesen

Leider, leider!!! Wieder einmal ist es soweit, dass die herrschende Elite anlässlich des Mauerbaus 1961 Tränen vergießt ob der „Opfer“, der „Mauertoten“.

berliner_mauer1Verlogenheit und Heuchelei haben Hochkonjunktur

Nachhilfe für Ewiggestrige

Buchtipp von Harry Popow, Oberstleutnant a.D.

Leider, leider!!! Wieder einmal ist es soweit, dass die herrschende Elite anlässlich des Mauerbaus 1961 Tränen vergießt ob der „Opfer“, der „Mauertoten“. Dass es unbeschreibliche Opfer in einem dritten Weltkrieg gegeben hätte, wäre die Mauer nicht errichtet worden, daran wird kein Wort verloren. Politische Blindheit, die gewollt, die vorprogrammiert ist. Es steht einem vernunftbegabten Menschen bis zum Kragen. Soll das Ganze auf die Bereitschaft für einen neuen Waffengang zielen? Deshalb hier noch einmal meine Rezension, die ich im Oktober 2011 verfasst hatte. Sie bleibt aktuell. Leider, leider!!! Weiterlesen

Unter tatsächlicher Demokratie – wie unter der Revolution – versteht er einen permanenten Prozess der ständigen Beteiligung, mit Erfolgen, mit Irrtümern sowie der Möglichkeit, diese zu korrigieren und in gleicher Weise an neue Probleme heranzugehen.

fidel_castroZum 90. Geburtstag Fidel Castros

Von Volker Hermsdorf, 

Quelle: JungeWelt

Fidel Castro gehört zu den Menschen, die Bertolt Brecht unentbehrlich nannte, weil sie ihr Leben lang kämpfen. Dies ist auch Fidels erklärter Anspruch an sich selbst. Im Bewusstsein seiner nachlassenden Kräfte versicherte er bereits vor mehr als einem Jahr in einem Brief an die Mitglieder des kubanischen Studentenverbandes FEU, er werde »bis zum letzten Atemzug weiterkämpfen«. Der Comandante en Jefe begeht heute seinen 90. Geburtstag. Er hätte nie gedacht, dass er dieses Alter erreichen werde, gestand Fidel Castro vor vier Monaten, in seiner kurzen Rede auf dem VII. Parteitag der Kommunistischen Partei Kubas (PCC). »Es geschieht nicht als Ergebnis einer Anstrengung, es ist reiner Zufall«, fügte er hinzu. Das mag – angesichts der kaum zu zählenden Mordanschläge auf ihn – zutreffen. Sein Lebensweg ist jedoch über weite Strecken das Ergebnis bewusster Entscheidungen, die er selbst mit einem Zitat des kubanischen Nationalhelden José Martí begründet: »Der wahrhaftige Mensch schaut nicht, auf welcher Seite man besser leben kann, sondern welcher Seite man verpflichtet ist.« Weiterlesen

Es gab verschiedene Versuche Fidel zu ermorden. Lt. Guinness-Buch der Rekorde gab es 638 Mordanschläge auf das Leben Fidels. Und immer stand die CIA dahinter. Dass der jeweilige US-Präsident das billigte, versteht sich von selbst.

Fidel-Castro-and-Che-Guevara13. August

Fidel Castro wird 90

Von Redaktion Kommunisten-online

Eine Symbolfigur des antiimperialistischen und antikolonialen Kampfes erreicht am 13. August 2016 das Alter von 90 Jahren:

Genosse Fidel Castro.

Nicht nur in Kuba gilt er als Held, in den Ländern Afrikas und Lateinamerikas ist Fidel eine Hoffnung der Unterdrückten. Weiterlesen

„Seit Beginn der Revolutionären Regierung haben die Feinde der Revolution von Anfang an Anstrengungen unternommen, die Bewaffnung unseres Volkes zu verhindern.“

fidel-castro-schweinebuchtGirón – Die Schlacht an der Schweinebucht

Reflexionen des Genossen Fidel

von Fidel Castro Ruz

Mehr als ein Jahr vor dem 16. April 1961 hatte Präsident Dwight Eisenhower nach rigoroser Analyse und Besprechungen beschlossen, die Kubanische Revolution zu zerstören. Weiterlesen