Wenn die Kriegsminister der NATO-Staaten am 8. und 9. Juli zu einem Gipfeltreffen in Warschau zusammenkommen, soll die – auch nukleare – »Abschreckung« gegenüber Rußland und die Aufrüstung an dessen Grenze offiziell besiegelt werden

Spiel mit dem dritten Weltkrieg

Von Oliver Wagner

Quelle: Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek

Mitte der 1980er kam unter dem Titel reddawntreifen in die Kinos des »freien Westens«, mit dem ganz offensichtlich der wachsenden Friedensbewegung in Europa und den USA entgegengewirkt werden sollte. Erzählt wird die Geschichte von Teenagern, die sich nach einer Invasion der USA durch sowjetische, kubanische und nicaraguanische (!) Truppen dazu entschließen, eine Guerillatruppe gegen die »rote Flut« zu gründen. Weiterlesen

Sie haben die Putsche in Chile, Argentinien, Uruguay und anderswo inszeniert. Auch in Kuba versuchte die CIA Feidel Castro zu erledigen.

CIA-Mord

Von Günter Ackermann

Sie haben die Putsche in Chile, Argentinien, Uruguay und anderswo inszeniert. Auch in Kuba versuchte  die CIA Feidel Castro zu erledigen. Das gelang aber nicht

Und auch in Venezuela mischte sich der US-Geheimdientst ein und versuchte, den linken Präsidenten Hugo Chavéz zu stürzen. Als dann Hugo Chavez im Jahr 2013 schwer an Krebs erkrankte und die Krankheit  in Riesenschritten sich entwickelte. Äußderte Chavez schon den Verdacht, er sei einem Anschlag zum Opfer geallen. Weiterlesen

Zentrales Ziel sei es, für den Ernstfall eine möglichst operative Verlegung schneller EingrAn „Anaconda“ nehmen insgesamt 31.000 Soldaten aus den 18 Nato-Ländern und fünf Staaten der Partnerschaft für den Frieden teil.

anaconda-water.jpg.adapt.945.1

„Anaconda 2016“:

Nato-Übung bricht alle Manöver-Rekorde Polens

In Polen hat mit der Nato-Übung „Anaconda“ am heutigen Montag offiziell das größte Truppenmanöver in der Geschichte des Landes seit 1989 begonnen.

Das Manöver „Anaconda“ findet seit 2006 im Abstand von zwei Jahren regelmäßig statt. In diesem Jahr wird es vom 7. bis 17. Juni in Polen abgehalten. Es sind die ersten Nato-Übungen in Polen mit einem solchen Umfang. (Einschub: 2006 gab es noch keinen Konflikt um die KRIM. Als ein Manövergrund wurde auch die Krim genannt!!!!!!!!!) Weiterlesen

Und Max Schmeling? Als die Olympischen Spiele von 1936 in Berlin näher rückten, überlegte das USA-Olympische Komitee die Spiele zu boykottieren: die rassistischen und politischen Verfolgungen waren bekannt geworden.

muhameda_aliMuhamed Ali vs Max Schmeling

Von Günter Ackermann

Um es vorweg zu sagen: Ich stehe nicht auf Boxen und Profi-Boxen schon gar nicht: Zu brutal, unsportlich und blutig. Fast jeder Profiboxer trägt Schäden  davon. So Muhamed Ali mit Parkinson oder – noch schlimmer – der deutsche Profi-Boxer Jupp Elze. Der wollte im Juni 1968 der Versuch, Europameister im Mittelgewicht zu werden, machen. Er ging zu Boden und fiel ist Koma und starb. Die Obduktion der Leiche ergab, dass Jupp Elze Dopingmittel genommen hatte. Weiterlesen

Wie die deutschen Streitkräfte mitteilen, firmieren sie bei der heute in Berlin beginnenden Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) erneut als „größter Einzelaussteller“.

kriegeDie Kriege der nächsten Jahre (II)

BERLIN

german-foreign-policy vom 01.06.2016 – Bei der heute in Berlin beginnenden Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) zeigt die Bundeswehr ihre Fähigkeit zur Führung von Interventionskriegen. Auf dem Programm stehen etliche „Leistungsdemonstrationen“ der Truppe, bei denen dem Messepublikum unter anderem die „Evakuierung“ deutscher Staatsbürger aus einer „Krisenregion“ vorgeführt wird. Dabei kommen neben Eliteeinheiten insbesondere Kampfhubschrauber zum Einsatz, die unter Militärs allgemein als ideale Waffe für Anti-Guerilla-Operationen gelten. Die Leitung der ILA hat ihrerseits einen zentralen Bereich auf dem Messegelände eingerichtet, in dem die Luftfahrtindustrie über spezielle Helikopter für polizeiliche und militärische Aufgaben informiert. Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung sind erneut unbemannte Flugsysteme, auch bekannt als Unmanned Aerial Systems (UAS) oder Drohnen. Die Bundeswehr präsentiert allein vier verschiedene Typen von UAS, mit deren Hilfe etwa in Afghanistan feindliche Stellungen zur Vorbereitung gezielter Angriffe ausgekundschaftet wurden. Am Stand der US-Luftwaffe ist die Kampfdrohne MQ-9 „Reaper“ („Sensenmann“) zu sehen; das UAS wird weltweit für illegale Tötungen sogenannter Terrorverdächtiger eingesetzt, bei denen regelmäßig zahlreiche Zivilisten ums Leben kommen. Weiterlesen