Die IG BCE –Lachnummer: bildet einen Unterstützerkreis, der sich an den Aufsichtsrat des Unternehmens wendet „bittet um Unterstützung für Vernunft bringende Gespräche“ – Im Arsch des Kapitals fühlen sie die rechten Gewerkschaftsführer eben am wohlsten

IGBCE-1 KopieWie die IG BCE gegen Kapitalisten vorgeht und gleichzeitig noch festere Sozialpartnerschaft praktiziert

4. Dezember 2015 – erschienen in Rubrik 

Von Dieter Wegner

zur besseren Lesbarkeit wurden die Stilblüten mit dem „I“ korrigiert (SäuferInnenwahn, ÄffInnenliebe – aber vor allem: Noch nie hat sich eine Frau an Bord eines sinkenden Schiffes nicht angesprochen gefühlt, wenn der Kapitän den Befehl gab: „Alle Mann in die Rettungsboote!“

Die IG BCE hat in ihrem neuesten Report einen Text herausgegeben: „Alles über Erste Hilfe gegen Mobbing von Betriebsräten[1]. Ein neues System einzelner Arbeitgeber scheint in Mode zu kommen: das Mobbing von Betriebsräten – nicht erst seit Neupack. Die IG BCE und alle Gewerkschaften halten dagegen und bieten „Erste Hilfe“ an“.

Dieser Text strotzt von Widersprüchen und Falschheiten, daß er nicht unwidersprochen bleiben darf, was schon mit dem ersten Satz anfängt. Es sind keine „einzelnen Arbeitgeber“ wie die IG BCE schreibt, es ist nicht in „Mode gekommen“ sondern wird schon seit etlichen Jahren praktiziert, es ist kein recht harmlos klingendes „Mobbing“ sondern ist an die Existenz der Betroffenen gehendes Fertigmachen! Weiterlesen

Krankheit *** Krankheit *** Krankheit *** Krankheit ***

Liebe Genossinnen, lieber Genossen,

liebe Leserinnen, liebe Leser

eine Woche wurde Kommunisten-online nicht aktualisiert.

Der Grund: einige schlimme Erreger hatten mich überfallen und zwangen mich, mich in stationäre Behandlung zu begeben, denn der Infekt hatte sich bis zur Blutvergiftung entwickelt.

Jetzt bin ich aber wieder auf dem Damm.

Allerdings muss ich mich nächste Woche einer Routineoperation unterziehen. Vor Weihnachten wird also K-Online etwas unregelmäßig erscheinen – ich rechne auf Euer nachsehen.

Rotfront

Der Rote Webmaster

Günter Ackermann

Bock zum Gärtner – oder Welchen Wert haben die Menschenrechte?

Bock zum Gärtner – oder

Welchen Wert haben die Menschenrechte?

Saudi-Arabien erhält hohe Position im UN-Menschenrechtsrat

Menschenrechtet-2von Bürgender 

Quelle; Gegenfrage

Der Botschafter Saudi-Arabiens in Genf ist der neue Vorsitzende eines fünfköpfigen Gremiums im Menschenrechtsrat der Vereinigten Nationen. Kritiker verstehen die Welt nicht mehr. Die Frau des kürzlich ausgepeitschten Bloggers Raif Badawi bezeichnete die Aktion als „skandalös“. Weiterlesen

Das russische Verteidigungsministerium stellt fest: Der Präsident der Türkei und seine Familie sind in den illegalen Handel mit Erdöl verwickelt, den der sogenannte „Islamische Staat“ organisiert. Der „IS“ verdient daran jährlich etwa 2 Milliarden US-Dollar.

Türkischer Staatschef Erdogan ist an der Finanzierung des IS mittels illegalen Erdölverkaufs beteiligt und verkauft Waffen an die Terroristen

Moskau, am 2. Dezember 2015. / TASS/.

dreieinigkeit_bearbeitet-1Die oberste Führung der Türkei und Präsident Erdogan persönlich sind an der illegalen Ausbeutung des syrischen und irakischen Erdöls und seinem Abtransport in die Türkei beteiligt. Das erklärte der stellvertretende Minister für Verteidigung Russlands Anatoli Antonow. Weiterlesen

Heute – wenige Tage danach – sehen wir, dass man bestrebt ist, diese Angriffe im Namen der Terrorismusbekämpfung als Alibi für die weitere imperialistische Einmischung in Syrien und gleichzeitig für die Stärkung von Polizeimacht, Repression, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Europa zu verwenden.

KKE_hasiERKLÄRUNG DES POLITBÜROS DES ZK DER KKE

Sofortige Entkopplung von den gefährlichen imperialistischen Plänen

Quelle: KKE

Die KKE hat die tödlichen und kriminellen Anschläge in Paris verurteilt, den Familien der Opfer aufrichtiges Beileid und dem französischen Volk ihre Solidarität ausgedrückt.

Heute – wenige Tage danach – sehen wir, dass man bestrebt ist, diese Angriffe im Namen der Terrorismusbekämpfung als Alibi für die weitere imperialistische Einmischung in Syrien und gleichzeitig für die Stärkung von Polizeimacht, Repression, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Europa zu verwenden. Weiterlesen