Es ist kein Wunder, daß bisher kaum Ergebnisse vorliegen, die waren ohnehin erst für Mitte der Woche angekündigt worden. Schließlich braucht man schon etwas Zeit, um sich die Resultate auszudenken, die man gern vor der Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Kommunalwahlen in der Ukraine

EU beim »Härtetest« durchgerasselt

Von Uli Brockmeyer

Quelle: Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek vom 27. Oktober 2015

wahlbetrug1Die Kommunalwahlen in der Ukraine waren in den bürgerlichen Medien großspurig als »Härtetest« angekündigt worden. Die EU, etliche ihrer Mitgliedstaaten, die USA und die NATO – und die ihnen aufs Wort folgenden westlichen Medienleute – hatten eine Menge Geld und Personal investiert, um dem Staatsgebilde, das nach dem Maidan-Putsch in Kiew entstanden war, den Mantel der »Demokratie« umzuhängen. Die »Parteien des Euro-Maidan« wurden allesamt als wunderbar demokratisch präsentiert, die zunehmenden nationalistischen, fremdenfeindlichen, russophoben und auch faschistischen Tendenzen in der Ukraine wurden sorgsam weggeschwiegen oder geleugnet. Auch die grassierende Korruption, die selbst den aus Georgien importierten Gouverneur von Odessa, den USA-Bürger Michael Saakaschwili am Wochenende zu aufmüpfigen Kommentaren veranlaßte, kommt in hiesigen Medien nicht vor. Die Herrscher von Kiew wurden allesamt zu den »Guten« erklärt, denn immerhin haben sie mit der EU einen Assoziierungsvertrag abgeschlossen, und sie helfen der EU und der NATO, deren Territorium immer weiter in Richtung Moskau zu erweitern. Nun sollten die Kommunalwahlen zeigen, wie prächtig der EU-NATO-Zögling inzwischen gediehen ist. Weiterlesen

Sie hob hervor, dass für das Erreichen von wirklich nachhaltigen Gesundheitssystemen der politische Wille der Staaten und ein solidarischer Geist notwendig seien.

Weltgesundheitsorganisation (WHO) bewertet kubanisches Gesundheitssystem als nachahmenswertes Beispiel

Die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Margaret Chan hat das kubanische Gesundheitssystem wegen seiner Nachhaltigkeit und der Kapazität, in Notfallsituationen agieren zu können, als ein Beispiel bezeichnet, dem man nacheifern sollte

Autor: Prensa Latina |

Quelle: granma vom 21. Ooktober 2015 09

Die Fachleute der Insel haben in verschiedenen Regionen der Erde in Gesundheitsnotstandssituationen mit der WHO zusammengearbeitet

 (FOTO: VON DER KUBANISCHRN MEDIZINBRIGADE IN NEPAL ZUR VERFÜGUNG GESTELLT)

(FOTO: VON DER KUBANISCHRN MEDIZINBRIGADE IN NEPAL ZUR VERFÜGUNG GESTELLT)

GENF – Die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Margaret Chan hat das kubanische Gesundheitssystem wegen seiner Nachhaltigkeit und der Kapazität, in Notfallsituationen agieren zu können, als ein Beispiel bezeichnet, dem man nacheifern sollte. Während ihres gestrigen Auftritts vor dem Plenum der Versammlung der Interparlamentarischen Union (IPU) hob Chan den Geist der Solidarität der karibischen Nation hervor, besonders bei der Ausbildung von Gesundheitspersonal aus Ländern der Dritten Welt. Weiterlesen

Deshalb darf man diese Wahlen aus all den genannten Gründen nicht als legitim und frei anerkennen.

In Odessa pfeifen sie auf die Demokratie …

Übersetzung: (Florian Geißler)

Quelle: Politnavigator

wahlen_ukraineHeute finden in der Ukraine lokale Wahlen statt. Sind es freie Wahlen? Kann man sagen, daß nun folglich freigewählte kommunale Verwaltungen entstehen? Und kann man sagen, daß die Bürger der Ukraine diejenen Menschen wählen werden, die sie als Bürgermeister der Städte und als Abgeordnete in ihren Gemeinden sehen wollen. Auf alle diese Fragen antworte ich: Nein, keinesfalls! Weiterlesen

Aber dass es nun sogar aussieht, als ob sogar israelische Offiziere (und wer noch alles) die Halsabschneiderbanden des IS kommandieren, das verschlägt auch mir noch die Sprache, obwohl ich den Schwerstkriminellen, die hinter solchen „verdeckten Operationen“ stecken, schon wirklich allerhand zutraue.

DAS IMPERIUM, IRAK, ISLAMISCHES KALIFAT, ISRAEL, ORIENT

Israelischer Eliteoffizier kommandierte IS Terroreinheit im Irak

Quelle: Nemeticos Politblog

is_usa_israelEin israelischer Oberst, der IS-Terroristen kommandierte, wurde jetzt im Irak gefangengenommen.

Zu dumm, jetzt ist es doch herausgekommen. Ich hatte ja die ganze Zeit so etwas vermutet, aber es nicht gewagt, eine solche Vermutung, als solche bezeichnet, auch in einem Artikel zu schreiben, von wegen „Verschwörungstheoretiker“ und so. Weiterlesen

Die Bundesanstalt macht immer so weiter, einen großen Teil der Arbeitslosen nicht in die Statistik aufzunehmen, weil sie diese Anweisung von der Politik hat.

jobcenter1_bearbeitet-1Deutschland:

Über 15 Millionen Arbeitslose!

Pravda-TV vom 3. Oktober 2013

Die Bundesanstalt verdreht und lügt wie gedruckt.

Wie immer zum Monatsbeginn veröffentlicht die „Bundesanstalt für Arbeit” ihr Lügenmärchen von der Arbeitslosigkeit in Deutschland. Nicht nur, dass ein wesentlicher Teil der Arbeitslosen nicht erwähnt wird, es wird auch nicht mit exakten Zahlen, sondern mit „Schätzungen” und „Hochrechnungen” gearbeitet. Völlig „vergessen” werden jene Millionen von Deutschen, die aus Angst vor den entwürdigenden Behandlungen in den ARGEN und/oder aus Scham auf Leistungen verzichten, obwohl sie ihnen zustehen würden. Weiterlesen