Es gilt das Sprichwort: „Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist.“

häengenDeutsche Regierung – gemeinsam mit faschistischen Mördern aus der Ukraine

„Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist.“

Von Günter Ackermann

Wir alle waren entsetzt, als uns im Internet und Fernsehen Kämpfer der islamistischen Terrormiliz IS die Hinrichtung von Gefangenen vorführten. Die Veröffentlichung dieser Bilder durch die bürgerlichen Medien sollten zeigen, wie brutal diese sind und wie bar jeglicher Kultur. Dass diese Mörder mit Geld bezahlt werden, dass aus Saudi-Arabien, Qatar und dem Nato-Land Türkei stammt, wird verschwiegen. Weiterlesen

Die Lage kommentierend, äußerte ein EU-Vertreter, dass Brüssel die Durchführung strenger Reformen anstrebt, aber im Gegenzug wenig dafür bietet.

partner_oestlichUkraine – Guardian:

Im Unterschied zur EU gibt Russland Geld und verlangt nicht viel

von Max Kolossalnyj am 23.5.2015

Gegenüber Guardian äußerte ein Mitglied der EU, das Problem der „Östlichen Partnerschaft“ besteht darin, dass Brüssel von den ehemaligen Sowjetrepubliken Reformen erwartet, aber wenig dafür gibt. Russland jedoch bietet diesen Ländern Geld an, aber Forderungen an sie stellt sie nur bezüglich ihrer Außenpolitik. Weiterlesen

Das passt so richtig in die Kaufmannsschläue Hamburger Patrizier, sich ja nicht die Wurst vom Brot nehmen lassen, lieber dem anderen noch die Butter klauen. Gar nicht passen will es zur selbst erklärten Liberalität der Hamburger Pfeffersäcke.

pfeffersaeckeKapitalismus und Demokratie – zwei Seiten einer Medaille?

Von whs

Arbeiterkorrespondenz auf Kommunisten-online vom 24. Mai 2015 

Von unseren Politikern hören wir immer wieder, dass wir in der herrlichsten aller Staatsformen leben, nämlich der bürgerlichen Demokratie. Die Lautverstärker in den Medien tuten ebenfalls in dieses Horn. Da muss ja wohl was dran sein. Weiterlesen

US-General Alexander Haig in seiner Amtszeit als Außenminister (1981/82): »Es gibt wichtigere Dinge, als im Frieden zu leben«.

DDR_NVA-TradutionAlle Wege der Friedensbewegung führen nach Moskau!

Von C. Rehbehn

Das meint man jedenfalls beim »Spiegel«. Forderungen wie: »Wir brauchen keine Kriegshetze gegen Russland, sondern mehr gegenseitiges Verständnis und ein friedliches Neben- und Miteinander. (…) Statt einer ’Schnellen Eingreiftruppe der NATO‘ an den Ostgrenzen brauchen wir mehr Tourismus, Jugendaustausch und Friedenstreffen mit unseren östlichen Nachbarn«, findet man dort nämlich »abstrus«. siehe Ganz zu schweigen von: »Wir brauchen ein friedliches Deutschland in einem friedlichen Europa«. Weiterlesen

Henry Kissinger (einer der schlimmsten noch lebenden Kriegsverbrecher): „Wer die Nahrungsmittelversorgung kontrolliert, kontrolliert ganze Völker, wer die Energie kontrolliert, kontrolliert ganze Kontinente, und wer das Geld kontrolliert, kontrolliert die Welt.”

imperialismDas Imperium will mit seinen Kriegen keine Siege erringen, sondern nur bleibendes Chaos anrichten

Von Peter Koenig ( 22. Mai 2015)

Übersetzung: Wolfgang Jung, luftpost-kl.de

Anmerkung Roter Webmaster:

Ob das alles so abläuft, wie im Beitrag geschrieben, weiß ich nicht. Mir scheint, dass ddie USA auch Kriege führen um zu siegen. Natürlich geht es den Herren  der Wallstreet immer im Dollars, um Profite, um Rohstoffe und Absatzmärkte und um das Ausschalten unliebsamer Konkurrenten und Widersacher usw.

Aber das, was der Autor hier meint, muss dem nicht widersprechen. Am Beispiel Russland wird das deutlich. Einen Krieg USA gegen Russland – womöglich mit Nuklearwaffen – ist nicht zu gewinnen für Washington. Aber einen Stellvertreterkrieg – Europa gegen Russland – dürfte für die Herrschaften in Washington mit Sicherheit im Bereich des Denkbaren sein.

Dazu brauchen sie einen Buhmann, Putin oder wen auch immer, ein klares Feindbild (Putin = Hitler, Russland ist ein autoritär regierter Staat, Russland bedroht Nachbarn usw.)

Dass sich europäische Spitzenpolitiker zu solchen Machenschaften hergeben, ist eigentlich ein Skandal, denn ein Krieg mit Russland kann schnell in eine Weltkrieg ausarten und/oder mit Nuklearwaffen ausgetragen werden.

 Europa – vor allem Deutschland – würde eine nukleare Wüste mit Millionen Toten. Frau Merkel wäre Kanzlerin eines Landes ohne Menschen.

G.A. Weiterlesen