Wir ehren alle Toten der Arbeiterklasse, die Opfer von Verbrechen der Arbeitgeber und von der Willkür in den Arbeitsstätten.

erster_mai_KKE_bearbeitet-1AUFRUF DES ZK DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI GRIECHENLANDS 1. MAI 2015 – DER KAMPFTAG DER ARBEITERKLASSE

Quelle: KKE vom 26. April 2015

Die KKE wendet sich an die Arbeiter, die Arbeitslosen, die Rentner, die werktätigen Frauen, die Jugendlichen, an alle Werktätigen, die unter den Folgen der volksfeindlichen Politik der EU und der Herrschaft der Monopole leiden, den auch die neue Koalitionsregierung von SYRIZA und ANEL dient.  Weiterlesen

Nach vielen, vielen Tagen stehen an der Kellertür Soldaten, später erfährt Henry, es waren Mongolen. Sie wollen irgendetwas. Man holt Mama, sie sei doch Russin. Die Soldaten wollen nur etwas Tee, doch zuvor muss sie einen Schluck nehmen.

Ruhm der Roten Armee Sowjetisches Plakat

Ruhm der Roten Armee
Sowjetisches Plakat

Vor 70 Jahren:

Weiße Armbinden

(Leseprobe aus „In die Stille gerettet“ – Autor Harry Popow)

siehe auch

Donnerwetter, so ein Glück, sagen Mama und Papa, als sie ihr Mietwohnhaus in Berlin–Schöneberg unzerstört wiedersehen. Hier hat die Familie vor der Evakuierung gewohnt. Aber deren Wohnung in der dritten Etage links ist inzwischen besetzt, die Ziebers dürfen in die zweite Etage rechts. Aber noch heulen herzzerreißend und furchterregend die Sirenen. Nacht für Nacht, manchmal auch tagsüber. Sie müssen im Keller bleiben. Provisorisch sind Bettgestelle aufgebaut, manchmal liegen nur Matratzen da. Brot auf Zuteilung, gleich für mehrere Tage. Wenn irgendwo Bomben heulend und krachend in Häuser schlagen und die Erde bebt, dröhnt und stöhnt, dann bleibt das Herz stehen vor Angst. Jede Sekunde kann es auch das eigene Miethaus erwischen, jede Minute … Weiterlesen

Die russischen „Motorradaggressoren“ hatten vor, in Wroclaw am sowjetischen Soldatenfriedhof eine Gedenkfeier abzuhalten. Aber das rief die polnische Landesverteidigung auf den Plan: Vorsorglich marschierte Militär am Friedhof auf, darunter sogar Panzer. Das alles zur Feindabwehr gegen einige hundert Russen auf Motorrädern.

treptow150_04gr (1)Solche gefährlichen Feinde hat das deutsche 4. Reich

Von Günter Ackermann

Der Moskauer Motorradclub „Nachtwölfe“ wollte den 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus mit einer Motorradtour von Moskau nach Berlin begehen. Aber im Berliner Regierungsviertel klapperten die Zähne vor Angst: „Die Russen kommen!“ schallte es durch Kanzleramt, Reichstag, Außenministerium und durch die Straßen. Frau Merkel reiste extra nach Warschau um dort die Ukas zu überbringen: Weiterlesen

Seit Dezember des vorigen Jahres gelang den Selbstverteidigungskräften und den Charkower Partisanen mehrfach verschiedene US-amerikanische Radaranlagen Anlagen zu erbeuten oder zu zerstören.

radaranlage1Ukraine:

US-Militärtechnik von Partisanen vernichtet

Übersetzung aus dem Russischen: Florian Geißler

Am letzten Wochenende haben Charkower Partisanen im Norden des Gebiets Lugansk in der Nähe der Siedlung Melowoje eine supergeheime, neueste US-amerikanische Radaranlage zur mobilen Lagebestimmung vernichtet, die unweit der Grenze zu Rußland aufgestellt wurde. Weiterlesen