„Hauptziel der Treffen in Moskau war es, gemeinsam mit den russischen Unternehmerkollegen die wirtschaftliche Lage in Russland und die Auswirkungen der Sanktionen zu analysieren und über die zukünftigen deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen zu sprechen. Wir hatten dazu einen sehr offenen Austausch, den wir im Frühjahr 2015 mit einem Treffen in Deutschland fortsetzen werden.“

aussenhandelRetten was zu retten ist – Deutsche Unternehmer in Moskau

Quelle: RT-deutsch vom 7. Nov. 2014

Eine hochrangige Delegation deutscher Unternehmer hat sich am Mittwoch in Moskau mit Außenminister Lawrow getroffen, um über Geschäftsbeziehungen angesichts der aktuellen Sanktionen zu sprechen. Die Unternehmer fürchten den Verlust von 50.000 Arbeitsplätzen in Deutschland. Weiterlesen

Die Angriffe kommen gerade von den Zeitungen, die in einer bisher einzigartigen Sonderregelung einen „Rabatt” zum sowieso unzureichenden gesetzlichen Mindestlohn mit der Bundesregierung ausgehandelt hatten. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zufolge, bekommen Zeitungen dadurch etwa 60 Prozent ihrer Mehrkosten erstattet.

GDL_PhotoMediale und politische Hetzjagd auf die Gewerkschaft der Lokführer

Quelle: RT-deutsch

Der mediale und politische Mainstream wettert gegen die Gewerkschaft der Lokführer (GdL) und ihren Chef, wie zuvor nur gegen Putin in der Ukraine-Krise. Doch die GdL führt einen Arbeitskampf für die Mehrheit der deutschen Arbeitnehmer. Weiterlesen

Es gibt auf allen Kanälen des deutschen Manipulationsfernsehen stündlich und einschließlich endloser Wiederholungen, flimmerndes aus einer untergegangenen DDR. Damit nur ja niemand auf den Gedanken kommt die Systemfrage doch zu stellen.

Herresbach Politische Cartoons

Herresbach Politische Cartoons

Kritische Anmerkung:

Ohne Revolution keinen Sozialismus

Vom Roten  Webmaster

Der Autor schreibt:

„Es ist allerhöchste Zeit den Streik auch als politisches Kampfmittel wiederzuentdecken. Dazu bedarf es nur eines Bundestages der frei ist von Vollstreckern der Konzerninteressen und sich stattdessen dem Wohle des gesamten Volkes widmet.“

Seit wann wohl, vertritt der Staat der Bourgeoisie, das Parlament der Bourgeoisie, die Volksinteressen? Er macht genau das, was der Bundestag macht: vollstreckt die Interessen des Kapitals – im Zeitalter des Imperialismus, die der Konzerne. Weiterlesen

Während das kleine Kuba viele Ärzte schickte, schickte die große USA viele Marines, um den unsinkbaren Flugzeugträger nicht zu verlieren. Das Leid der Menschen in Haiti war da nebensächlich.

fidel-castro-600Kuba trumpft im Kampf gegen Ebola auf

Von whs

Arbeiterkorrespondenz auf Kommunisten-online vom 5. November 2014

Mit dieser Schlagzeile „trumpft“ das „Freies Wort“ am Montag, dem 3. Nov. auf Seite 6 auf. Ganz so, als sei das was vollkommen Neues. Auch wenn Herr Isaac Risco zugeben muss, dass „die medizinische Hilfe im Ausland“…“dabei eine lange Tradition“ hat „für das sozialistische Land“.[1] Weiterlesen

„Zu den unabdingbaren Voraussetzungen für ihren neuerlichen Aufschwung gehört deshalb auch die massenhafte Hinwendung zum erneuten Studium der Werke Stalins, in denen der ganze Reichtum der Erfahrungen des erfolgreichen Aufbaus des Sozialismus auf den von Lenin gewiesenen Bahnen enthalten ist.“

Gossweiler_kurt5. November: 

Der Historiker Dr. sc. Kurt Gossweiler wird 97 Jahre

Von Florian Geißler, Jena

Genosse Kurt Gossweiler ist uns und vielen Menschen in Deutschland bekanntgeworden durch seine unermüdlichen Forschungen auf dem Gebiet des deutschen Faschismus. Als sich dann aber die Niederlage des Sozialismus abzuzeichnen begann, wendete er sich verstärkt der Frage zu, wie es dazu kommen konnte, daß der Imperialismus erneut in den bereits sozialistischen Ländern an die Macht gelangen konnte. Kurt Gossweiler schreibt: Weiterlesen