Knappe drei Wochen später konnte daher die deutsche Kanzlerin beschwingt eine besonders unverschämt verlogene und heuchlerische Rede über den Mauerfall zum Besten halten. Sie überschlug sich im Lob für die US-Heldentaten in Afghanisten, Irak, Libyen, Syrien und der Ukraine und belohnte die israelischen Metzger und Meuchelmörder mit weiteren modernsten Waffen im Wert von hunderten Millionen Euro.

Israelischer Waffenkonzern Rafael war mit von der Party

Israelischer Waffenkonzern Rafael war mit von der Party

Die Schön-Wetter-Bespaßung à la „LINKE” nutzt uns nix:

Faschismus stolziert durch die Straßen

 Quelle: barth-engelbart.de vom 15. Nov. 2014

von Einar Schlereth 14. November 2014

Als ich vor fast 6 Jahren ‘Nie wieder Faschismus!? – Wir stecken doch mitten drin‘ schrieb, meinten manche, ich übertriebe. Heute erhalte ich den Artikel von Denis Krassnin ‘Deutsche Armee bereitet sich auf den Bürgerkrieg vor’ (German Army Prepares For Civil War).Am 22. Oktober fand in Berlin eine ‘Internationale Konferenz über städtische Operationen’ statt mit Delegierten aus 40 Ländern. Klingt schön harmlos, wie? Weiterlesen

Konsequenzen bleiben weiter auch für diejenigen aus, die in Deutschland Verantwortung für die mehrjährige bundesdeutsche Zuarbeit zu Verschleppung und Folter von Verdächtigen durch US-Behörden tragen

Der heutige Außenminister Steinmeier: Unter Schröder war er Leiter des Bundeskanzleramtes und damit zuständig für die deutsche Hilfe für die Folterer aus der CIA

Der heutige Außenminister Steinmeier:
Unter Schröder war er Leiter des Bundeskanzleramtes und damit zuständig für die deutsche Hilfe für die Folterer aus der CIA

Frank-Walter Steinmeier leistete Beihilfe zur Folter

Kein Eingeständnis

WASHINGTON/BERLIN

Quelle: german-foreign-policy vom 14.11.2014

Deutschlands zentraler NATO-Verbündeter räumt offiziell die Anwendung von Folter nach den Anschlägen vom 11. September 2001 ein. Wie zwei Vertreter des US-Außenministeriums vor dem UN-Ausschuss gegen Folter bestätigt haben, hat die US-Regierung „Verhörmethoden“ einsetzen lassen, „die jeder aufrichtige Mensch für Folter halten würde“; man habe „eine rote Linie überschritten, und wir übernehmen die Verantwortung dafür“. Die Stellungnahme, die freilich gänzlich ohne Konsequenzen bleibt, sei „das bislang formellste Eingeständnis“ Washingtons im internationalen Rahmen, bestätigen US-Medien. Vergleichbare Äußerungen der Bundesregierung bleiben aus, obwohl Berlin ab Oktober 2001 nicht nur über die CIA-Praktiken informiert war, sondern sie auch mit der Weitergabe von Informationen über Verdächtige stützte, Verschleppungsflüge von deutschem Territorium tolerierte und selbst de facto Nutzen aus Folter zog. Politisch in letzter Instanz verantwortlich für die damalige, zentrale Menschenrechte verletzende Geheimdienstkooperation war der Chef des Bundeskanzleramts. Er leitet heute das Auswärtige Amt.*** Weiterlesen

Doch nun rücken auch die ersten internationalen Banken von der Arbeitshypothese der US-Vorherrschaft ab.

obama_endeDas Ende einer Supermacht:

Die USA können die Welt nicht mehr dominieren

Quelle: Deutsche Wirtschafts Nachrichten  vom 08.11.14

Die USA sind dabei, ihren Status als Supermacht zu verlieren. Wirtschaftlich haben die USA den ersten Platz schon an China abtreten müssen. Und auch ihr geopolitischer Einfluss nimmt stetig ab. Die Zeit der unipolaren Weltordnung ist vorbei, so Analysten von internationalen Banken. In der Geschichte habe sich gezeigt, dass Hegemonial-Mächte, die nur noch auf militärische Stärke setzen, vor dem Niedergang stehen. Auch in der Globalisierung gilt: It’s the economy, stupid! Weiterlesen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland könnte an Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn er sich von solchen jüdischen Milliardären distanzieren würde. Das wäre die beste „Firewall” (Schutzwall) gegen Antisemitismus.

der_semitEs gibt keine Übereinstimmung zwischen Geld und Verstand

Von Abi Melzer

Quelle: Der Semit vom 10. November 2014

Der Zentralrat der Juden ruft zu Demonstrationen auf, wenn es darum geht, die Juden vor Antisemitismus zu schützen, auch wenn es in Wahrheit nur darum geht, Israel vor Kritik an seiner völkerrechtswidrigen und menschenverachtenden Politik zu verteidigen. Aber zählen tut das, was das Volk glaubt, und das Volk glaubt immer noch, was man ihm erzählt. Weiterlesen

Der Hauptorganisator der rechts-konservativen Bewegung, Robert Winnicki, sprach sich bei einer Rede vor dem Nationalstadion dafür aus, dass aufrechte Patrioten nie vergessen würden, dass Lemberg und Vilnius eigentlich polnische Städte seien.

Polen-WarschauWarschau feiert Unabhängigkeitstag mal anders:

Lemberg heim ins Reich!

Quelle: RT-deutsch

In Warschau wurde der polnische Unabhängigkeitstag von schweren Ausschreitungen überschattet. Im Fokus der rechtsradikalen Proteste stand die Forderung, die vormals polnischen Städte Lemberg und Vilnius wieder einzugliedern. Weiterlesen