Wir rufen auf zu einer sofortigen Beendigung der Belagerung und der Blockade des Gazastreifens. Wir rufen auf zu einem vollständigen wirtschaftlichen, kulturellen und akademischen Boykott Israels

Israelische Armee zustört ein großes Wohnhaus (Al-Basha-Hochhaus)

Israelische Armee zustört ein großes Wohnhaus (Al-Basha-Hochhaus)

Anzeige in der New York Times:

Überlebende Juden und Nachkommen von Überlebenden und Opfern des Nazi-Völkermords verurteilen unmissverständlich  das Massaker an Palästinensern in Gaza

http://ijsn.net/gaza/survivors-and-descendants-letter/

Diese Anzeige wurde als offener Brief von 327 überlebenden Juden und ihren Nachkommen unterschrieben.

Als überlebende Juden und Nachkommen von Überlebenden und Opfern des Nazi-Völkermordes verurteilen wir unmissverständlich das Massaker an Palästinensern in Gaza und die andauernde Besatzung und Kolonisierung des historischen Palästina. Darüber hinaus verurteilen wir die Vereinigten Staaten für die finanzielle Unterstützung der israelischen Aggression, allgemeiner die Staaten des Westens, die ihre diplomatische Macht einsetzen, um Israel vor Verurteilung zu schützen. Völkermord beginnt mit dem Schweigen der Welt. Weiterlesen

Es sind wie stets die EU-Steuerzahler, die für die Folgen des abenteuerlichen Gebarens der Brüsseler Herrschaften geradestehen müssen. Eine Haftung für politische Inkompetenz bleibt ein unerfüllter Traum

Angie - An ihrem Wesen wird die Welt ... (verwesen)

Angie – An ihrem Wesen wird die Welt … (verwesen)

Fummeln am Gashahn

Ukraine beschließt Sanktionen gegen »Finanzterroristen« und will EU-Abnehmern von russischem Erdgas Bedingungen diktieren

Rainer Rupp

Quelle: jungeWelt vom 16.08.2014

Am Donnerstag hat das ukrainische Parlament ein interessantes Gesetz verabschiedet. Es sieht Sanktionen gegen 65 russische Unternehmen und 172 Einzelpersonen vor, die sich des »Finanzterrorismus« schuldig gemacht haben. Betroffen ist auch Gasprom (engl. Gazprom). Der Riesenkonzern darf als einziges Unternehmen russisches Gas exportieren. Bisher hatten die USA und die von den Lieferungen abhängige EU es sorgsam vermieden, Sanktionen gegen das halbstaatliche Unternehmen zu verhängen. Die Ukraine ist da forscher: Weil der Pleitestaat wegen ausstehender Zahlungen kein Gas mehr geliefert bekommt, will die Rada den russischen Konzern bestrafen und die Zufuhr nach Westeuropa drosseln. Und in Kiew ist man stolz auf diesen selbstmörderischen Mut. Ministerpräsident (von US-Gnaden) Arseni Jazenjuk dankte dem Parlament ausdrücklich. Die Abgeordneten hätten gezeigt, daß die Ukraine in der Lage sei, »sich selbst zu schützen«. Weiterlesen

Der Trotzkismus laviert, spekuliert, stellt sich als Linker dar und unterstützt die Rechten, wo er nur kann.

Enver Hoxha

Enver Hoxha

Die heutige revolutionäre Bewegung und der Trotzkismus

Von Professor Agim Popa*

(*Agim Popa war Professor für marxistische Philosophie, Abteilungsleiter im Institut für marxistisch-leninistische Studien beim ZK der PAA.)

Quelle; Albanien Heute, 5/1972

Die Entwicklung der revolutionären Arbeiterbewegung in unserer Zeit erfordert, wie der 6. Parteitag der Partei der Arbeit Albaniens (PAA) hervorhob, zwangsläufig einen beharrlichen Kampf gegen den Rechtsopportunismus der modernen Revisionisten, was die Hauptstoßrichtung sein muss, aber auch gegen ,“linke“ Strömungen und Abweichungen, besonders gegen die gefährliche Tätigkeit der Trotzkisten, die seit den sechziger Jahren wieder aufgelebt ist. In seinem Rechenschaftsbericht auf dem 6. Parteitag sagte Genosse Enver Hoxha „Die verschiedenen antimarxistischen Strömungen der Trotzkisten und Anarchisten sind wieder aufgelebt wie nie zuvor. Indem sie in verschiedene Massenbewegungen, speziell der Jugend und der Intellektuellen, eindringen, versuchen sie, die Massen vom richtigen Weg abzubringen und sie in gefährliche Abenteuer zu stürzen, die zu schweren Niederlagen und Enttäuschungen führen müssen.“  Weiterlesen

Achtung, Satire *** Achtung, Satire *** Achtung, Satire ***

jagland_ObamaDas Nobelpreis-Komitee bittet Obama „freundlichst“, den Preis zurückzugeben

Von NORM DE PLEUME

Quelle: http://www.thefinaledition.com/article/nobel-committee-asks-obama-nicely-to-return-peace-prize.html

Thorbjorn Jagland, der Vorsitzender des Nobel Friedenspreis-Komitees, sagte heute, daß Präsident Obama „wirklich darüber nachdenken sollte“, seine Nobel Friedenspreis-Medaille sofort zurückzugeben, es wäre wirklich nett“, wenn er dies täte. Weiterlesen

Im Zusammenhang mit dieser Volkstragödie fährt die Regierung der Ukraine fort, jede Opposition zu zerstören.

Communist_Party_of_Ukraine_logoDie KP der Ukraine an die Kommunisten, Arbeiter und linken Parteien

Vom 22. August 2014

„Wir haben Kraft genug, allen Ungeheuerlichkeiten und nationalistischen Drohungen zu widerstehen, aber wir bitten euch, die Kommunistische Partei der Ukraine weiter zu unterstützen, wir bitten um eure Hilfe bei der öffentlichen Meinungsbildung und jede andere mögliche Hilfe und Unterstützung.”

An die Kommunisten, Arbeiter und linken Parteien

Liebe Genossen ! Weiterlesen