„Die Herrschaften aus der Zweieinhalbten Internationale, die sich Revolutionäre nennen möchten, erweisen sich in Wirklichkeit in jeder ernsten Lage als Konterrevolutionäre, denn sie fürchten die gewaltsame Zerstörung des alten Staatsapparats, sie glauben nicht an die Kräfte der Arbeiterklasse“ (W.I. Lenin).

KKEÜber einige Fragen der Einheit der internationalen kommunistischen Bewegung

Abteilung Internationale Beziehungen des ZΚ der KΚΕ

Der Fakt, dass beim 15. Treffen der kommunistischen und Arbeiterparteien in Lissabon 2013 keine gemeinsame Erklärung verabschiedet werden konnte, hat den Diskurs über die Lage der internationalen kommunistischen Bewegung und die Frage ihrer Einheit intensiviert. Weiterlesen

„Denn dass die Russen so dumm sind, wenn sie auch andere Grenzübergänge gemeinsam mit den Rebellen kontrollierten, ausgerechnet in dem Hilfskonvoi Waffen zu verstecken das wäre die Dummheit schlecht hin….“

ukraine-natoHilfeinvasion und Kriegshetze

Neuerliche Provokation der Naziregierung in Kiew

Von Paul Vodicka (Österreich)

Es ist ungeheuerlich, wie diese Kriegsverbrecher immer wieder Wege finden und durch Provokationen  versuchen, einen Krieg gegen Russland zu inszenieren. Weiterlesen

Die Außenpolitik der BRICS-Staaten hebt sich von derjenigen der USA (gemäß dem historischen Moment) ab, weil diese Länder einen anderen Ausgangspunkt und andere Zielstellungen haben. Aber auch diese Außenpolitik dient den Interessen und den Plänen der bürgerlichen Klassen und der Monopolgruppen. Dieses ist das wesentliche Element, das aus dem Weg dieser Länder deutlich wird.

KKE1Der Diskurs soll mit Argumenten und nicht mit Verleumdungen durchgeführt werden

Artikel der Abteilung Internationale Beziehungen des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE)

Quelle: KKE-Webside

Es ist eine Tatsache, dass die internationalen Entwicklungen, aber auch die Entwicklungen in der kommunistischen und der Arbeiterbewegung vielschichtig sind; sie bedürfen der Erforschung, des Diskurses, des Erfahrungsaustausches und der Verwendung konkreter Fakten und wesentlicher Argumente, die sich im Rahmen der Prinzipien unserer Theorie bewegen. Weiterlesen

Der Spezialist für USA-Außenpolitik Michael Ledin sagte insbesondere: „Wer hätte unter Reagan gedacht, daß wir die UdSSR zerstören würden? Und dabei sind gerade mal 8 Jahre vergegangen! Wir haben die Dissidenten einfach auf die Gehaltsliste gesetzt.

cia_flaggeCIA: „Die Dissidenten standen auf unserer Lohnliste.“

Maram Bubnowski

Übersetzung: Florian Geißler

Quelle: http://topwar.ru/19100-priznaniya-razrushiteley-sssr-my-prosto-vzyali-na-zarplatu-dissidentov.html

Amerikanische Politiker, einschließlich ehemaliger Leiter des CIA, sowie bekannte Politikwissenschaftler, berichten über Technologien, die sie „wiederbelebt“ haben, um die UdSSR zu zerstören. Darüber schreibt die Bloggerin Anna Kislitschenko in livejournal, wobei sie ihrem Text auch Videomaterial beifügt. Weiterlesen

Sobald der Rasen gemäht ist und die verzweifelte Bevölkerung sich irgendwie von der Verwüstung und den Morden zu erholen versucht, gibt es einen Waffen-stillstand. Solche Waffenstillstände wurden, wie Israel selber zugibt, von der Hamas regelmäßig eingehalten, bis Israel sie mit erneuter Gewalt verletzte.

ChomskyUngeheuerlich und empörend

von Noam Chomsky

1. August 2014

http://de.scribd.com/doc/235726627/Outrage-re-Gaza-by-Noam-Chomsky

Noam Chomsky (*7. Dezember 1928 in Philadelphia, Pennsylvania, USA) ist emeritierterProfessor für Linguistik am Massachusetts Institute of Technology (MIT), einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit den 1960er Jahren einer der prominentesten Kritiker verschiedener Aspekte der US-amerikanischen Politik. (Wikipedia)
Noam Chomsky ist jüdischer Abstammung.

Zweierlei Maß

Fast jeder Tag bringt neue Nachrichten von fürchterlichen Verbrechen, aber einige sind derartig abscheulich, grauenhaft und bösartig, dass sie alles andere in den Schatten stellen. Einer dieser seltenen Vorfälle ereignete sich am 17. Juli, als Malaysian Airlines MH17 im Osten der Ukraine abgeschossen und 298 Menschen getötet wurden. Weiterlesen