Tino Brandt, ein homosexueller Pädophiler, war nicht nur V-Mann des Verfassungsschutzes und streute in dieser Eigenschaft einige hunderttausend Mark/Euro Staatsknete unter die Neofaschisten, der Verfassungsschutz warnte ihn sogar, wenn die Polizei Brandt wegen dessen abartigen Neigungen auf den Fersen war.

Verfassungsschutzmann und homosexueller Pädophiler Tino Brandt

Verfassungsschutzmann und homosexueller Pädophiler Tino Brandt

NSU-Prozess

Aus dem Ruder gelaufen

Von Günter Ackermann

Schon der Selbstmord der beiden Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt darf bezweifelt werden. Die beiden und Beate Zschäpe mordeten 10 Jahre und es fiel niemand auf, dass es sich um Nazimorde handelte – obwohl es klare Hinweise gab. Stattdessen wurde gegen die Opfer ermittelt, Sie wurden z.B. in Zusammenhang mit mafiösen Taten gebracht. Weiterlesen

Mit was sollen die uun die Meschine in mehr als 10.000 m Höhne abgeschossen haben? Mit einer Kalschnikow ist das kaum möglich.

27 ukrainische Flugabwehrsysteme Buk im Raum des Boeing-Absturzes stationiert

27 ukrainische Flugabwehrsysteme Buk im Raum des Boeing-Absturzes stationiert

MH17 in Ukraine abgeschossen: Malaysisches Verkehrsflugzeug aus 10 km Höhe abgestürzt – USA machen den Bock zum Gärtner: US-Geheimdienst soll Absturz untersuchen

Haben die Poroschenko-Söldner das malaisische Flugzeug über der Ost-Ukraine abgeschossen?

Von Gerd Höhne

Unsere Presse schreit mal wieder und benutzt das screckliche Flugzeugunglück über der Ukraine zur Hetzpropaganda. Angeblich sollen die „prorussischen Rebellen“ das Flugzeug abgeschossen haben. Weiterlesen

„Ich würde schwören, dass bei der Entführung der drei ermordeten jüdischen Studenten, die Hand des Mossad im Spiel war.“

mossad-sealWer hat die drei jüdischen kinder entführt ?

Von N.N.

Quelle: e-Mail an die Redaktion

Ostrovsky, ehemaliger (abtrünniger) hochrangiger Agent des Mossad gibt uns einen Einblick hinter die Kulissen der verborgenen Welt des zionistischen Geheimdienstes. Victor Ostrovsky hat seinen Dienst längst abgebrochen und ist nach langen Jahren Arbeit beim Mossad ins Ausland geflüchtet. „(…) später habe ich begriffen, dass ich weder Israel noch die Israelis verteidigte, sondern die wirklichen Feinde meines Landes. Und Benjamin Nethanjahu ist an der Spitze dieser Liste.“ Weiterlesen

Die Genfer Polizei streikt schnell und gerne, und mit der Unzufriedenheit der Genfer Polizeibeamten war noch nie zu spaßen. Dies musste vor einigen Jahren die heutige Polizeichefin Monica Bonfanti erfahren, die gerade eben vom damaligen sozialdemokratischen Polizeiminister Laurent Moutinot eingestellt worden war. Unzufrieden mit den medienwirksamen Auftritten der attraktiven Chefin streuten Polizeibeamte kurzerhand das Gerücht, Bonfanti verdanke ihre Ernennung einem Umweg über das Bett von Moutinot.

polizeistreik_genfGenf (Schweiz)

Genfs rechte Schmuddelpolizisten

Ohne Uniform, nicht rasiert und mit Drohungen auf Facebook: Unterstützt von rechts außen führen die Genfer Kantonspolizisten einen spektakulären Arbeitskampf.

Von Helen Brügger

Quelle: WOZ

Zur besseren Lesbarkeit wurde die Schreibweise mit dem großen I beseitigt (z.B. BärInnendienst, SäuferInnenwahn)

Seit Wochen dauert der sogenannte Uniformenstreik der Genfer Kantonspolizisten. Letzte Woche beschlossen die Beamten, ihren Druck auf die Regierung noch zu verstärken. Selbst wenn am Erscheinungstag dieser WOZ die Fêtes de Genève mit Riesenrad, Feuerwerk, Würstchenbuden und Hunderttausenden von erwarteten Schaulustigen beginnen, wollen sie ihre Uniformen partout nicht wieder anziehen. Ganz Genf debattiert leidenschaftlich, ob das respektlose Outfit als besonders wirkungsvolles gewerkschaftliches Druckmittel oder aber als besonders fieser Angriff auf die Würde und Wirksamkeit der polizeilichen Funktion verstanden werden müsse. Weiterlesen

Wir erklären unsere volle Solidarität mit der Bevölkerung Palästinas und rufen die Arbeiter auf der ganzen Welt auf, alle Kräfte aufzubieten, um die Front der Verurteilung Israels zu verstärken, um die Solidarität mit der palästinensischen Bevölkerung auf praktische Weise zum Ausdruck zu bringen.

palaestina_frfeeDas Massaker an der Bevölkerung Palästinas muss sofort enden!

Gemeinsame Stellungnahme kommunistischer und Arbeiterparteien

Vom 14.07.2014

Wir, die kommunistischen und Arbeiterparteien, die diese gemeinsame Stellungnahme unterschreiben, verurteilen den barbarischen und verbrecherischen Angriff des israelischen Staates auf die palästinensische Bevölkerung. Weiterlesen