Haben Sie schon einmal ein durch Kriegshandlungen sterbendes Kind gesehen, Herr Gauck? Waren Sie überhaupt schon einmal in einem modernen Krieg? Begleiten Sie mich einmal auf einer meiner Reisen nach Afghanistan, Irak oder Syrien, bevor Sie Ihre nächste Rede zum Krieg halten! Ich lade Sie herzlich ein.

todenhöferWAS POLITIKER ÜBER KRIEGE WISSEN SOLLTEN

Von Jürgen Todenhöfer

https://de-de.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152280910365838/?type=1

Krieg tötet auch Unschuldige. Er ist daher allenfalls unter vier Bedingungen legitim:

1. Wir werden massiv militärisch angegriffen – Verteidigungsfall.

2. Alle Verhandlungschancen sind voll ausgeschöpft.

3. Angesichts der gigantischen Gefahr muss zur Verteidigung auch die Tötung Unschuldiger hingenommen werden.

4. Alle Politiker, die für Krieg stimmen, sind bereit, an vorderster Front mitzukämpfen. Oder ihre Kinder zu schicken. Weiterlesen

Illegal unter Bruch der Verfassung an die Macht geputscht, mit einer Wahl „legitimiert“, von der weite Teile der Bevölkerung ausgeschlossen waren, und bei der durch den Terror der Nazis und des rechten Sektors große Teile der Bevölkerung eingeschüchtert und ihrer demokratischen Rechte beraubt wurden – das ist die „demokratische Regierung“ der Ukraine, die vom Westen mit Beratern, Geld, Waffen und propagandistisch unterstützt wird. Da werden aus Nazis „Freiheitskämpfer“.

USA_Russland_Krieg_MoraSchluss mit dem Krieg der ukrainischen Regierung gegen das Volk!

Kein Verbot kommunistischer Organisationen in der Ukraine!

Seit der Machtergreifung am 21. Februar 2014 versucht die mit drei faschistischen Ministern besetzte Regierung, die zudem einen faschistischen Sicherheitschef hat, der Polizei und Armee führt, mit nationalistischer und rassistischer Hetze das Land in seinen Griff zu bekommen und jeden Widerstand im Blut zu ersticken. Weiterlesen

Oder die ARD setzt ihre Manipulationskraft vor Ort, Golineh Atai, ein. Nachdem die Menschen in Odessa gestorben waren, wußte sie vorschnell, wer die Brandstifter waren: »Prorussische Anhänger – Aktivisten – Demonstranten sind mit Bussen weitgehend in die Stadt (Odessa) gekommen und haben mit Waffen, mit Schlagstöcken, mit Molotowcocktails die Menge angegriffen.« Das konnte sie erkennen, obwohl sie zur Zeit der Morde in Donezk war, 700 Kilometer von Odessa entfernt.

Golineh_AtaiVirtuelle Realität

Die Ukraine-Berichterstattung von ARD und ZDF

Von Uli Gellermann

Quelle jungeWelt

Das gab es noch nie: Ein ARD-Chefredakteur, Kai Gniffke, wendet sich mit dem Versuch einer Selbstkritik zur ARD-Ukraine-Berichterstattung an die Zuschauer: »Es gibt kaum ein Thema, zu dem wir soviel Feedback bekommen haben wie zur Lage in der Ukraine«, schreibt der Mann im »Tagesschau«-Blog Mitte Mai: »Dabei gibt es viele kritische Anmerkungen zu unserer Berichterstattung, die manchem Nutzer zu kritisch gegenüber der Position Rußlands erscheint«. Weiterlesen

2001 hatte die ukrainische Armee bei einer Übung versehentlich ein russisches Passagierflugzeug vom Typ Tupolew 154 mit 66 Passagieren und zwölf Besatzungsmitgliedern mit einer Rakete abgeschossen. Niemand überlebte

Ukrainischen Batterie der Fla-Raketen Buk-M1 war im Betrieb

Quelle: Ria Novosti

„Russische funktechnische Mittel haben am 17. Juli den Betrieb der Radarstation Kupol registriert“, teilte die Behörde am Freitag mit. Diese Radarstation gehöre zur ukrainischen Batterie der Fla-Raketensysteme Buk-M1, die im Raum Styla, 30 km südlich von Donezk stationiert sei. Weiterlesen

„Der Kampfjet feuerte einige Raketen ab, die irgendwo im Himmel explodierten. Danach gingen auf uns Trümmer nieder“, sagte der Bewohner, der anonym bleiben wollte. Auf dem Feld um Grabowo liegen jetzt Flugzeugtrümmer verstreut, darunter auch einige große.

Augenzeugen:

Malaysische Boeing wurde von Kampfjet mit Raketen beschossen

Thema: Malaysische Boeing über Ukraine abgestürzt

Quelle: Ria Novosti

Die am Donnerstag über der Ukraine abgestürzte malaysische Boeing-Passagiermaschine ist Augenzeugenberichten zufolge von einem Kampfjet mit Raketen beschossen worden. „Wenige Minuten vor dem Absturz der Boeing wurde im Himmel ein Kampfjet gesichtet“, sagte ein Bewohner der Siedlung Grabowo bei Schachtjorsk in einem RIA-Novosti-Gespräch. Weiterlesen