Es ist also immer wieder das Streben nach Profit, möglichst Maximalprofit, dass die kapitalistischen Medien im Sinne ihrer Brötchengeber berichten lässt. Die brauchen noch nicht mal eine Zensurbehörde; das regelt der Zufluss an Werbegeldern.

GeldsackWie sich die Bilder gleichen!

Einige Gedanken zum Geschehen in der Ukraine

Von whs

Arbeiterkorrespondenz auf Kommunisten-online vom 18. April 2014

Es wäre langsam an der Zeit, den Menschen in der Ukraine die Gelegenheit zu geben, ihre Angelegenheiten ins Reine zu bringen. Aber da sind die Interessen der europäischen und vor allem der US-amerikanischen transnationalen Monopole. Und diese Interessen verhindern, dass die Menschen in der Ukraine in Ruhe und Frieden ihre Interessen unter einen Hut bekommen. Weiterlesen

In der ARD-Tagesschau wurde das Video übrigens von der mittlerweile fragwürdigen Golineh Atai verbreitet. Bei ihr war das grüne Männchen sogar Oberstleutnant. Wir berichteten gestern über ihre sonstigen Halluzinationen.

Koepenik2_bearbeitet-1ZDF/Ukraine:

Claus Kleber – der Hauptmann von Köpenick

Quelle: hinter-der-fichte (Mittwoch, 16. April 2014)

„Seine Arroganz“ Claus Kleber hat im heute-journal am 15. 4. 2014 zugeben müssen, dass er tags zuvor im ZDF ein Propaganda-Fake der Putschisten gesendet hatte. Weiterlesen

Als ich es ihm Albanien sagte, schüttelte er traurig mit dem Kopf und meinte: ‚Eine gottlose Stunde für ein gottloses Land!‘ – ‚Vielleicht‘, erwiderte ich, ‚aber das einzige Land, in dem Sie Ihre Geldbörse irgendwo liegenlassen können und die Gewissheit haben, dass Sie, wenn Sie wiederkommen, immer noch da ist.‘

Enver Hoxha 1908 - 1985

Enver Hoxha
1908 – 1985

Albanien 1984 – ein Reisebericht

von Bill Bland

aus: „Albanian Life“, Nr. 29, 2/1984 (leicht gekürzter Text)

Übersetzung ins Deutsche: Gerhard Schnehen

Quelle:

http://espressostalinist.com/category/bill-bland

„Vor einigen Wochen erhielt ich von der albanischen Botschaft in Paris eine Einladung, die Sozialistische Volksrepublik Albanien als Gast des Komitees für Kulturelle und Freundschaftliche Beziehungen zu besuchen und machte mich am 18. Juni (1984 – Übers.) auf den Weg. Weiterlesen

Während die absolute Zahl armer Kinder in den letzten Jahren zurückgegangen sein soll, ist nach Ansicht von Forschern und Kinderanwälten gleichzeitig eine neue Klasse von ausgeschlossenen Kindern entstanden, die unter ähnlichen Problemen leidet wie die Kinder in den ärmsten Ländern Afrikas, nur mit dem Unterschied, dass sie viel weniger Aufmerksamkeit erhalten.

Albanien heute: Zerstörte Industrieanlage

Albanien heute:
Zerstörte Industrieanlage

23 Jahre nach Blands Albanienreise – Albanien 2007

Millionen Kinder alleingelassen, da sich Osteuropa entwickelt – trotz des jüngsten Wirtschaftswachstums leben zwei Drittel der albanischen Kinder in Armut

von Nicole Itano

Quelle:

http://espressostalinist.com/marxism-leninism/enver-hoxha-page

Erschienen im ‚Christian Science Monitor‘, 10. 7. 2007

Tirana, Albanien

Einleitung: Gerhard Schnehen

Der britische Kommunist Bill Bland besuchte 1984 auf Einladung der damaligen albanischen Regierung die Sozialistische Volksrepublik Albanien. Später schrieb er über seine Eindrücke einen kleinen Reisebericht, der in der britischen Zeitung ‚Albanian Life‘ veröffentlicht wurde. Weiterlesen

Da Die Grünen aber eine Partei der Bourgeoisie und der korrumpierten Schicht des Besserverdienenden ist, ändert sie ihre Linie, sobald dies nötig ist und sobald ihre Klientel dies mit trägt.

doof„Die Linke“ und das Militär

Von whs

Arbeiterkorrespondenz auf Kommunisten-online vom 15. Februar 2014

In der Ausgabe der Internetzeitung „kommunisten-online“ regt sich N.N. darüber auf, das Die Linke langsam aber sicher ihren Kurs ändert und bisherige Grundsätze über Bord wirft. Gleichzeitig stellt er fast, dass dies die SPD und Die Grünen dies 1914 und 1999 gleichfalls taten. Warum handelten SPD und Die Grünen so? Schauen wir uns das an. Weiterlesen