Abs war Chefbankier der Nazis und mitverantwortlich für Krieg, KZ, Massenmord, Raub und Versklavung. Die Antifaschisten Max Horkheimer und Fritz Bauer sollen durch die Nähe zu seinem Namen nicht beleidigt werden.

Hermann-Josef Abs, führender Bankier der Nazi-Zeit
Hermann-Josef Abs, führender Bankier der Nazi-Zeit

Zeit, den Namen des Frankfurter „Ehrenbürgers“ Hermann Josef Abs zu entfernen

Fritz-Bauer-Gedenktafel im Römer enthüllt

Von Jutta Ditfurth

50 lange Jahre nach dem Beginn des Auschwitz-Prozesses wurde heute (am 12.12.) eine Gedenktafel für Fritz Bauer im Frankfurter Römer, im Plenarsaal, enthüllt. Salomon Korn (Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Frankfurt/M. und Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland) und Raphael Gross (Direktor des Jüdischen Museums Frankfurt und Direktor des Fritz Bauer Instituts) waren Gäste des Parlaments. Raphael Gross hielt eine Rede über Fritz Bauer, wie man sie im Römer sonst vermisst. Weiterlesen

Hintergrund. Nur dem Namen nach steht der heute in Oslo verliehene Nobelpreis für den Frieden. Schon seit längerem dient er zur ideologischen Absicherung der westlichen Vorherrschaft

Nobelpreis-Medaille

Nobelpreis-Medaille

Lob für Bündnistreue

Von Mario Tal

In: junge Welt online vom 10.12.2013

Seien Sie beruhigt, wir haben unseren Mann im Nobelkomitee, der Nobelpreis wird an Pasternak verliehen.« Das soll ein Kontaktmann der CIA laut einem entschlüsselten Interview einem Offizier des niederländischen Geheimdienstes anvertraut haben (siehe jW-Thema vom 12.3.2009). Weiterlesen

Österreich: Entstanden aus der Arbeiterbewegung leisteten sie aktiven Widerstand gegen den Faschismus

mandolineVon der Mandoline zum Feindsender

Quelle: Kominform Wien

http://www.kominform.at/article.php/20131212133452658

„Land und Leute Damals“ – Gerichtsurteile bestätigen: Beim Steyrer Mandolinenorchester „Arion“ zupften nicht nur Musikliebhaber. Obmann Emmerich Vösl und seine Freunde gingen in den Widerstand. Weiterlesen

Der damalige deutsche Kriegsminister Rudolf Scharping (SPD) – heute ist er als Präsident des „Bundes Deutscher Radfahrer“ der führende Radfahrer deutscher Nation – erfand den sog. „Hufeisenplan“. Darin wurde behauptet, Serbien wolle die Albaner im Kosovo vertreiben – eine glatte Lüge.

cdu_spd_bearbeitet-1Die Große Koalition setzt auf Kriegspolitik

Anmerkung Roter Webmaster

Dass die SPD keine soziale Friedenspartei ist, zeigte schon die Regierung Schröder. Damals begann die deutsche Beteiligung am Krieg in Jugoslawien. Auch deutsche Bomben fielen auf Belgrad und anderer Städte Jugoslawiens. Vorher war es die deutsche Regierung Kohl, die maßgeblich an der Zerschlagung Jugoslawiens mitwirkte und an den diversen Kriegen unter den ehemaligen Teilrepubliken maßgeblich Schuld trägt. Weiterlesen

Dabei setze man auch auf die EU, die ihre „zivilen und militärischen Instrumente“ für weltweite Interventionen enger verknüpfen müsse.

Quelle; http://www.toomuchcookies.net/wp-content/uploads/2008/12/steinmeier300_v-gross4x3.jpg
Quelle; http://www.toomuchcookies.net/wp-content/uploads/2008/12/steinmeier300_v-gross4x3.jpg

Die deutsche Weltpolitik und ihr Minister

BERLIN

german-foreign-policy.com vom 17.12.2013 – Mit der Ernennung eines in puncto Menschenrechte scharf kritisierten Außenministers bereitet die neue Bundesregierung sich auf eine weltpolitische Offensive vor. Man wolle in Zukunft entschlossener als bisher „die internationale Politik mitgestalten“ und dabei „eine starke eigenständige Rolle wahrnehmen“, heißt es im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Weiterlesen