Es ist auffällig, dass dieser erschreckende Vorwurf exakt „zum richtigen Zeitpunkt“ auftaucht. Die Chemiewaffen-Spezialisten der UN, die dieser Tage in Syrien nach Spuren von früheren Giftgaseinsätze suchen, ein mühsam mit dem Assad-Regime ausgehandelter Kompromiss, sie scheinen den willkommenen Vorwand für die erneute Eskalation herzugeben.

syrienSyrien:

Überführte Lügner erheben neue Giftgasvorwürfe gegen Assad!

Quelle: Arbeit-Zukunft vom 22. August 2013

Der Vorwurf, in einer militärischen Aktion gegen ein vom so genannten „Widerstand“ gehaltenes Gebiet nahe Damaskus habe das Assad-Regime Giftgas eingesetzt und damit 1300 Menschen getötet, schockierte am Mittwoch, dem 21. August, die Weltöffentlichkeit. Der Vorwurf stammt, wie kaum anders zu erwarten, von der „Opposition“, dem „Widerstand“ im Lande, die nicht müde werden, ein Eingreifen des Westens zu verlangen und mit den Imperialisten zusammenarbeitet. Weiterlesen

„Welchen Sinn hat dann das Regime, chemische Waffen einzusetzen, dazu noch in derart geringen Mengen? In militärischer Hinsicht ist dies völlig sinnlos, und alle sehen das ein.“

lawrowRusslands Außenminister Lawrow:

Assad hat keinen Grund für C-Waffen-Einsatz

Thema: Mutmaßlicher C-Waffen-Einsatz in Syrien

Quelle: RiaNovosti

In militärischer Hinsicht haben die syrischen Behörden heute keinen Grund für einen C-Waffen-Einsatz, meint der russische Außenminister Sergej Lawrow.

Wie er am Samstag bei einer Pressekonferenz in Moskau mitteilte, hatte die russische Seite von der syrischen Regierung „stets Garantien dafür bekommen, dass für die C-Waffen-Lager keine Gefahr bestehe und dass es keine Anwendung von C-Waffen geben werde“, sagte Lawrow. Weiterlesen

Syrische Regimegegner setzten in Aleppo C-Waffen ein

giftgas1Russland weist nach:

Syrische Regimegegner setzten in Aleppo C-Waffen ein

Thema: Unruhen in Syrien

MOSKAU, 09. Juli (RIA Novosti).

Russland hat den Vereinten Nationen Beweise dafür vorgelegt, dass die syrischen Regimegegner in Khan al-Asal, einem Vorort von Aleppo, den chemischen Kampfstoff Sarin eingesetzt haben. Russische Experten haben am Ort der Attacke Proben entnommen und untersucht, wie der russische UN-Botschafter Witali Tschurkin mitteilte. Weiterlesen

Die Partei die Linke tönt zwar lauthals gegen Agenda 2010 und gegen Sozialraub, da aber, wo sie an der Regierung war/ist – z.B. in Berlin – zog sie alles knallhart durch – oft härter, wie in CDU/CSU-geführten Bundesländern.

Sollen wir ernsthaft aufrufen, Verräter, Betrüger und Lügner zu wählen?

Antwort Roter Webmaster:

Brief von Werner mehr

Wer legt uns die wenigsten Steine in den Weg? Wir sind derzeit bei Wahlen keine Konkurrenz für CDU und FDP, sondern SPD und Linke meinen, wir wildern in ihrem Forst. Sollen wir also aufrufen das Bundesengelchen zu wählen oder oder die Partei der Besserverdienenden, die FDP? Das kann doch nicht dein Ernst sein. Weiterlesen

Meine Meinung ist, nicht wählen hilft nicht wirklich. Wählen wir die (in Ermangelung einer wirklichen kommunistischen Alternative), die uns die wenigsten Steine in den Weg legen.

zu Wahlen 2013: Uns verscheißern lassen oder nicht?
Brief von Jens Bohlke

Das ist hier die Frage (oder auch nicht)!

Brief von Werner

siehe: Antwort Roter Webmaster: mehr

Wen soll ein klassenbewußter Arbeiter wählen? Niemand, und damit das Bundesengelchen mit seinem schwarz-gelben Anhang, also die schlechteste Alternative für den klassenbewußten Arbeiter. Was anderes wird es nicht werden, wenn nicht die Menschen ihr Kreuz bei anderen Parteien machen, sondern hinterm Ofen sitzen und schmollen. Weiterlesen