USA SCHÜTZEN DIE CIA-MÖRDER UND FOLTERER DER KUBANISCHEN DIPLOMATEN, DIE WÄHREND DER FASCHISTISCHEN MILITÄRDIKTATUR IN ARGENTINIEN IN DER HAFT GEFOLTERT UND ERMORDET WURDEN

Jesús-Cejas-AriasUSA SCHÜTZEN DIE CIA-MÖRDER DER KUBANISCHEN DIPLOMATEN

übersetzt von Jens-Torsten Bohlke

Havanna, 29. Juni 2013, Cubadebate. – Zwei Folterknechte der CIA, die in Argentinien an den Folterungen der kubanischen Diplomaten Jesús Cejas und Crescencio Galañena beteiligt gewesen waren, leben unbehelligt und zurückgezogen seit etlichen Jahren in den USA und genießen dabei den umfassenden Schutz seitens der Behörden der Vereinigten Staaten. Die sterblichen Überreste von Jesús Cejas und Crescencio Galañena wurden vor einigen Tagen nach Kuba überführt. Weiterlesen

Ebenfalls im Jahr 2003 (er ist 19 Jahre alt) wechselt Snowden seine Tätigkeiten. Er ist jetzt schließlich bei der CIA im IT-Bereich. Ohne Oberschulabschluss. Ist er ein junges Computergenie?

DER NSA-ABTRÜNNIGE:

GIBT ES SCHWERE BRÜCHE

IN ED SNOWDENS STORY?

Jon_Rappoport

von Jon Rappoport

Übersetzung von Jens-Torsten Bohlke

San Diego, 10. Juni 2013, Website von Jon Rappoport. – ww.nomorefakenews.com Erstens habe ich zurzeit keinerlei Zweifel an den Unterlagen, die Ed Snowden vorgelegt hat. Ich zweifle nicht am Ausmaß der NSA außerhalb aller Gesetze beim Ausspionieren von US-Amerikanern und Menschen in aller Welt. Weiterlesen

Unter dem Deckmantel von „Frieden und Entwicklung“ haben die zivil-militärischen Söldnerteams gemeinsam mit dem 69. Infanteriebataillon die bäuerliche und Stammesbevölkerung völlig militarisiert, indem sie jede Bewegung der Zivilbevölkerung strengen Regeln unterwerfen und Missbrauch gegenüber den Volksmassen begehen.

actionNPAVon den Guerrillafronten der NPA auf den Philippinen

FÜNF KRIEGSGEFANGENE IN DAVAO GEMACHT

von Leoncio Pitao („Kommandeur Parago“),

Sprecher des 1. Pulang Bagani Bataillons der NPA Süd-Mindanao

übersetzt von Jens-Torsten Bohlke

Mitteilung der NPA Süd-Mindanao vom 19.Juni 2013. – Das 1. Pulang Bagani Bataillon der NPA in Süd-Mindanao hält als Kriegsgefangene die fünf Angehörigen des 60. Infanteriebataillons der 1003. Brigade der 10. Infanteriedivision der Streitkräfte der Philippinen namens Cpl. Emmanuel Quezon (Seriennummer 827510), Pfc. Vernie Padilla (SN 898234), Pvt. Marteniano Pasigas (SN 901766), Pfc. Ronald Gura (SN 898248) und Pfc. Donato Estandian (SN 893670) in Gewahrsam. Weiterlesen

In dieser Gesellschaft ist nur der etwas, der Profit erzielt. Und der, der den Maximalprofit macht, ist der Kaiser. Da darf er dann auch mal das Finanzamt über den Tisch ziehen.

herresbach2Der blaue Dunst des Wahlkampfs

Von whs

Arbeiterkorrespondenz auf Kommunisten-online vom 30. Juli 2013 – Bei Maybrit Illner traf man sich wieder mal, um blauen Dunst zu verteilen. Ursache war das Vorpreschen unseres Bundesengelchens bei der Verteilung von Wahlgeschenken an das geplagte Volk. Nachdem die Bundesregierung bisher nichts unversucht ließ, um dem Wähler das Fell über die Ohren zu ziehen, wird jetzt ein Schwenk um 180o vollzogen, die Peitsche weggelegt und das Spendierhöschen angezogen. Weiterlesen

Den Prüfstein haben die Genossen für ihren Text selbst benannt: den Marxismus-Leninismus und ich muss feststellen: Dieser Text erfüllt die selbst benannten Kriterien nicht, er ist vom Gift des modernen Revisionismus infiziert und taugt nicht für eine engere Zusammenarbeit von Kommunisten.

herresbach1Zusammenschluss unter Aufgabe der Grundsätze?

Kritische Anmerkungen zum Text von Leipzig vom 24. Juni 2013

Von Günter Ackermann

Die Teilnehmer des „Meinungs- und Erfahrungsaustauschs“ waren – nach eigenen Aussagen – „organisierte und nichtorganisierte Kommunisten und Vertreter anderer linker Kräfte, die sich zum Marxismus-Leninismus bekennen“, schreiben die Autoren, somit sollte man davon ausgehen, dass dieser Text sich als ein Text mit kommunistischen Inhalten versteht, also auf dem Boden des Marxismus-Leninismus stehend. Der Text muss sich also an den Grundlagen des Marxismus-Leninismus messen lassen. Besteht er diese Prüfung? Weiterlesen